Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Irre Modeste-Rückkehr – mit diesem Deal hat keiner gerechnet

Anthony Modeste ist zurück! Nach seinem Aus bei Borussia Dortmund dürfte niemand mit diesem Deal gerechnet haben.

u00a9 IMAGO/Ulrich Hufnagel

Borussia Dortmund: 5 Spieler, die viel zu früh verkauft wurden

Die Verantwortlichen beim BVB schaffen es immer wieder junge talentierte Spieler an Land zu ziehen. Doch manchmal traute Borussia Dortmund auch seiner eigenen Spürnase nicht. Hier sind fünf Talente, die der BVB zu früh ziehen ließ – und es heute bitter bereut.

Borussia Dortmund und Anthony Modeste: Das waren zwei Tore, ein magischer Moment und null Chance auf Fortsetzung. Nach nur einem Jahr ist der Sturm-Oldie wieder weg – und sucht noch immer einen neuen Klub.

Dafür geht „Tony“ jetzt einen ungewöhnlichen Weg. Nach dem Abgang von Borussia Dortmund kehrt er nach Köln zurück – und schließt sich dort vorerst Fortuna Köln an. Ein Deal mit zwei Gewinnern: Dort kann er sich bestens fit halten und die Abwehr des Regionalligisten lernt von der geballten Erfahrung von 209 Bundesligaspielen.

Borussia Dortmund: Modeste trainiert mit Fortuna Köln

Zum 1. FC Köln gibt es kein Zurück mehr. Nach den aus „Effzeh“-Sicht unglücklichem Umständen seines Abgangs ist ein weiteres Engagement praktisch ausgeschlossen. Auch der Anschlussvertrag als Sturm-Trainer wurde mit dem BVB-Wechsel aufgekündigt. Und trotzdem ist Modeste jetzt zurück in Köln.

+++ Borussia Dortmund: Bittere Nachricht für Stadionbesucher – beliebtes Angebot vorerst gestrichen +++

Statt sich individuell fit zu halten, hat sich der 35-Jährige Fortuna Köln angeschlossen. Beim Kultklub aus der Südstadt freut man sich riesig. Der Stargast ist nicht nur Werbung für den Regionalligisten. Alle Fortunen können vom Routinier nur lernen.

Rückkehr nach Frankreich?

Ein festes Engagement dürfte beim SCF aber ausgeschlossen sein. Das Geld, das ein Modeste verdient, kann der Klub spätestens seit dem Abgang von Investor Michael W. Schwetje niemals aufbringen.

Aktuell scheint eine Rückkehr in „Tonys“ Herkunft Frankreich am Wahrscheinlichsten. Gerüchte um ein Interesse von Girondins Bordeaux und Ligue-1-Aufsteiger Le Havre kursieren. Nach seinem Traum, weiter in der Bundesliga spielen zu dürfen, sieht aktuell wenig aus.


Mehr aktuelle Nachrichten:


Bei Borussia Dortmund war eine Fortsetzung des Engagements nie ernsthaft ein Thema. Nach der Rückkehr von Sebastien Haller war Modeste nur dritte Wahl. Mit nur zwei Toren wusste er nie wirklich zu überzeugen.