Dortmund

Borussia Dortmund: Experte ledert gegen diese Terzic-Entscheidung – „Noch nicht reif“

Bei Borussia Dortmund muss BVB-Trainer Edin Terzic sich Kritik von Experte Ewald Lienen anhören.
Bei Borussia Dortmund muss BVB-Trainer Edin Terzic sich Kritik von Experte Ewald Lienen anhören.
Foto: imago images, dpa

Dortmund. Zweimal mutig, zweimal verloren – das gilt für Borussia Dortmund gegen Manchester City und Trainer Edin Terzic

Nach dem Hinspiel ließ er auch im Rückspiel den Youngster Ansgar Knauff von Beginn an ran. Es waren die ersten beiden Startelf-Einsätze überhaupt im Profifußball für das Eigengewächs von Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund: Sky-Experte Ewald Lienen kritisiert Knauff-Entscheidung von Terzic

So aufgeregt, wie er im Hinspiel wirkte, war Knauff am Mittwochabend nicht. Dennoch schaffte er es auf der rechten Angriffsseite nicht, entscheidende Akzente zu setzen.

Experte über BVB: „Knauff ist noch nicht reif für so ein Spiel“

Für Sky-Experte Ewald Lienen war es ein Fehler von Terzic, erneut den Youngster auflaufen zu lassen. „Knauff ist noch nicht reif für so ein Spiel“, argumentiert der langjährige Trainer. „Haaland und Reus – daneben hätte eine dritte etablierte Kraft dem BVB sehr gutgetan.“

>> BVB gegen ManCity – hier alle Highlights

Für die Position auf den offensiven Außen hätten Edin Terzic als Alternativen Julian Brandt und Thorgan Hazard gehabt – entschied sich aber erneut für die mutige Variante des „Greenhorns“.

--------------------------------

Mehr aktuelle News zu Borussia Dortmund:

Jadon Sancho: Manchester United kann es nicht lassen – Transfer-Drama geht in die nächste Runde

Borussia Dortmund: Knall um Ex-BVB-Trainer – nun könnte es eine irre Rückkehr geben

Borussia Dortmund: Schluss, aus, vorbei – dieser Fan-Traum geht nicht in Erfüllung

--------------------------------

Ansgar Knauff war im Hinspiel überraschend in die Startelf gerückt. Der junge Flügelspieler hatte bis dato gerade einmal 44 Profi-Minuten auf dem Konto. In der Gruppenphase feierte er gegen St. Petersburg sein Profidebüt.

In der Bundesliga durfte er erstmals in der Schlussphase gegen Köln ran, legte prompt den Ausgleich kurz vor Schluss auf. Am Wochenende hatte er gegen Stuttgart den Siegtreffer erzielt.