Wetter in NRW: Keine guten Aussichten fürs Wochenende – war es das jetzt mit der Grill-Zeit?

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

Beschreibung anzeigen

Nach den Rekord-Temperaturen am Wochenende hat sich das Wetter in NRW erst einmal ein wenig beruhigt. Eine kleine Erholung für Mensch und Tier – und für die Natur.

Allerdings dürften wir mit Blick auf das Wetter in NRW am kommenden Wochenende wieder ins Schwitzen geraten. Diesmal ist allerdings nicht nur die Hitze der Grund dafür.

Wetter in NRW: Schwüle Luft – DAS kommt schon am Donnerstag auf uns zu

Am Mittwoch und Donnerstag erwarten uns weiterhin Höchsttemperaturen um die 30 Grad. Allerdings wird es erst einmal nicht mehr heißer. Im Laufe des Tages sorgt der schwache Wind für eine kleine Abkühlung bei weiterhin 26 bis 29 Grad und 23 Grad im Bergland. In sternenklarer Nacht sinken die Temperaturen auf 15 bis neun Grad.

Für den Donnerstag klettern sie dann noch einmal auf bis zu 31 Grad rauf. Doch da ziehen auch schon die ersten Wolken auf und in der Südwesthälfte des Bundeslandes können erste Schauer und Gewitter auftreten, die lokal sogar kräftiger mit stürmischen Böen ausfallen. In der Nacht wird es dann mit 19 bis 15 Grad und zwölf Grad im Bergland wieder etwas wärmer als zuvor.

Wetter in NRW: Gewitter am Wochenende – Grillen nur unterm Pavillon

Zum Ende der Arbeitswoche zieht sich das schauerartige und gewittrige Wetter fort. Das wirkt sich auch leicht auf die Wärme aus. Mit nur noch 24 bis 27 Grade wird es ziemlich schwül.

++ A1 in NRW: Heftiger Unfall! Wagen überschlägt sich – dann kommt DAS ans Licht ++

Teils kräftige Regengüsse, Blitze und Donner werden tagsüber erwartet. In der Nacht zum Samstag sollen die jedoch nachlassen und mit 17 bis 13 Grad wird es wieder etwas frischer.

---------------------------

Mehr aus NRW:

---------------------------

Der Samstag wird dann quasi eine genaue Kopie des Freitags. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet dann jedoch nur noch vereinzelt mit Gewittern und Schauern, allerdings soll sich der Himmel in der Nacht dann erneut zuziehen. Damit sieht es auch für den Rest des Wochenendes eher schlecht aus.

++ A46 in NRW: Auto kracht gegen Lkw und überschlägt sich ++ Rettungshubschrauber im Einsatz ++

Das Wetter lädt eher weniger zum Grillen ein, wie noch am vergangenen Wochenende. Wer nicht nass werden möchte, sollte sich daher mit dem Würstchen lieber unterstellen. (mbo)