NRW: Bahn-Chaos zu Ferienbeginn droht - Verkehrsverbund mit dringendem Appell

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

In NRW ist ab Freitag Sommerferien-Zeit. Die Schule ist aus und der Drang nach Urlaub und Ausflügen in der Region groß.

Mit dem 9-Euro-Ticket mal eben von Essen nach Köln fahren? Sollte eigentlich kein Problem sein, doch die Feiertage zeigten bereits: Die hohe Nachfrage kann auch schnell zum großen Chaos führen. Deswegen wendet sich der Verkehrsbund Rhein-Sieg (VRS) jetzt noch einmal eindringlich an seine Gäste, um eben jenes Sommerferien-Chaos in NRW zu verhindern.

NRW: Bahn-Chaos zu Sommerferienbeginn – diese Maßnahme wurde getroffen

Die Nachfrage nach der günstigen Bahn-Nutzung ist riesig. Damit aber trotzdem alle rechtzeitig und ohne lange Verzögerungen an ihr Ziel kommen, appelliert der VRS an die Reisenden.

+++ A3 in NRW: Heftiger Unfall! Mann in Lebensgefahr ++ Polizei sperrt Autobahn +++

Denn obwohl die stark frequentierten Streckenabschnitte schon mit der Maximalanzahl verfügbarer Zugteile verstärkt wird, kommt es immer wieder zu Gedrängel und überfüllten Zügen.

Sommerferien in NRW: VRS rät zu S-Bahn

Auch wenn es länger dauert, rät der VRS deshalb statt der Regionalzüge für einen Städtetrip lieber auf S-Bahnen umzusteigen, da hier oft mehr Kapazitäten frei sind.

+++Bahn in NRW: Ticket-Aktion geht nach hinten los – weil der Verbund DIESES Detail komplett vergisst+++

------------------------------------------------------------------------------

Bahn-Chaos in NRW vermeiden, das solltest du beachten:

  • Fahrradmitnahme überdenken
  • Verteilung im Zug sorgt für Entlastung
  • S-Bahn statt Regionalbahn nutzen
  • Gegenseitig Rücksicht nehmen

------------------------------------------------------------------------------

Außerdem solle man überlegen, ob man wirklich sein eigenes Fahrrad mitnimmt oder doch lieber vor Ort ein Leihfahrrad nutzt.

NRW: VRS bittet um Mithilfe gegen Bahn-Chaos

Einfach und unproblematisch ist die Bitte nach der Verteilung im Zug. Statt im Eingangsbereich der Tür stehenzubleiben und diese im schlimmsten Fall noch zu blockieren, werden die Gäste dazu angehalten sich im Zug zu verteilen.

------------------------------------

Mehr News aus NRW:

------------------------------------

„Leider hatten in den vergangenen Wochen viele Züge teilweise erhebliche Verspätungen, weil die Züge aufgrund von Überfüllung in den Türbereichen nicht abfahren konnten. Hier kann eine Fahrgastverteilung auf die komplette Zuglänge und auf alle Zugtüren für Entlastung sorgen“, heißt es von der VRS.

Hier erfährst du, wie das Wetter zum Sommerferien-Start in NRW wird. (sj)