Wetter in NRW: Sonne pur – doch jetzt warnen Experten vor unterschätzter Gefahr

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen

Das Wetter in NRW ist aktuell absolut sommerlich. So viele Sonnenstunden gab es schon länger nicht, vor allem nach den Regengüssen in der vergangenen Woche.

Doch mit der Hitze und Trockenheit, die für die kommenden Tage erwartet werden, erhöht das Wetter in NRW das Risiko für eine brandheiße Gefahr.

Wetter in NRW: Der Sommer ruft – doch damit steigt auch DIESES Risiko

Sonne und Wärme laden in den nächsten Tagen zu Tagesausflügen und Badegängen ein. Doch die anhaltende Trockenheit der letzten Jahre stellt trotz des kürzlichen Regens ein hohes Risiko für Waldbrände dar.

----------------------------------------------------------

Das heiß wird es bis zum Wochenende:

  • Donnerstag (Fronleichnahm): 24 bis 27 Grad
  • Freitag: 27 bis 31 Grad
  • Samstag: 30 bis 36 Grad
  • Sonntag: 26 bis 32 Grad

Quelle: Deutscher Wetterdienst

----------------------------------------------------------

Zuletzt gab es Brände in Euskirchen und im Kreis Soest. Hier brannten insgesamt über zwei Hektar gerodete Waldfläche. Das Feuer drang teils bis in den Boden vor, die Feuerwehr musste Hubschrauber und Drohnen einsetzen, um die Flammen zu löschen und nach letzten Glutnestern zu suchen. Hunderte Einsatzkräfte arbeiteten über Stunden daran, die Brände in den Griff zu bekommen.

Bedingt durch den Klimawandel dürfte es in Zukunft öfter zu Waldbränden komme. „Wir gehen von einer zunehmenden Gefährdungslage aus“, so Hartwig Dolgner. Der Teamleiter der Walderhaltung beim Landesbetrieb Wald und Holz NRW ist zuständig für die Brandvorsorge. „Und die Tendenz zu eher trockenen Sommermonaten ist ungebrochen, daran ändert auch ein feuchtes Jahr wie 2021 nichts, es verschiebt nur kurzfristig die Wahrnehmung“, erklärt der Experte.

++ NRW: Polizei sucht vermisste 17-Jährige – sie ging mit dem Hund spazieren und kam nicht zurück ++

Wetter in NRW: Feuerwehr bereitet sich auf weitere Waldbrände vor – „Schnell reagieren“

In Vorbereitung auf weitere Waldbrände will die Feuerwehr mit Fortbildungen und Übungen den Ernstfall trainieren. Bei den bisherigen Fällen würde vor allem das tote Holz am Waldboden brennen, deshalb sei das Risiko bei gerodeten Flächen in Windlagen besonders hoch. „In solchen Fällen muss schnell reagiert werden, damit ein Brand sich nicht ausbreitet“, warnt Hartwig Dolgner.

----------------------------

Mehr Meldungen aus NRW:

----------------------------

Doch wegen der anhaltenden Dürre könnten sich auch bald Bäume entzünden. Da erscheinen gleich Bilder aus den USA vor dem inneren Auge, wo auch immer wieder Häuser in Flammen aufgehen. Der Experte sieht jedoch keinen Anlass zur Beunruhigung. Die Brandbekämpfer seien „extrem gut aufgestellt“, wie er gegenüber Rheinischen Post (RP) versichert.

+++Hitze in Deutschland: Heißester Tag des Jahres – knackt der Samstag die 40-Grad-Marke?+++

Demnächst soll auch ein Waldbrandkonzept für NRW beschlossen werden. Darüber müsse nur noch abgestimmt werden. (mbo)