Sparkasse im Ruhrgebiet: Polizei schießt auf Geldautomaten-Sprenger ++ Fluchtfahrzeug aufgetaucht

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Beschreibung anzeigen

Eine heftige Detonation hat Anwohner einer Filiale der Sparkasse im Ruhrgebiet in der Nacht auf Donnerstag aufgeschreckt.

Dahinter steckte eine Explosion an einem Automaten der Sparkasse an der Freiheitsstraße in Castrop-Rauxel. Als die Polizei anrückte, fielen Schüsse.

Jetzt gibt es neue Erkenntnisse.

Sparkasse in Ruhrgebiet: Polizei schießt auf Geldautomaten-Sprenger

Kurz nach dem Notruf trafen die Beamten an der Sparkasse im Ruhrgebiet auf drei Tatverdächtige. Nach Angaben der Polizei Recklinghausen kam es „im weiteren Verlauf zu mehreren Schussabgaben“.

Dabei wurde einer der Tatverdächtigen von mindestens einer Kugel getroffen. Der Mann kam mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Er wurde festgenommen und wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt.

Die anderen beiden Männer stiegen in einem dunklen Audi RS8 und rasten davon.

----------------------------

Das ist die Sparkasse:

  • Sparkasse organisiert durch den Dachverband DSGV e.V. (Deutscher Sparkassen- und Giroverband)
  • Verbund von Sparkassen, öffentlichen Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern
  • Mehr als 200.000 Mitarbeiter
  • Über 12.000 Geschäftsstellen und mehr als 375 Institute (2021)

----------------------------

Automat der Sparkasse im Ruhrgebiet gesprengt – Hubschrauber-Einsatz

Die Beamten nahmen die Verfolgung des Sportwagens auf. Dabei setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein - doch ohne Erfolg.

+++ Deutsche Bahn in NRW: Feuerwehr evakuiert Zug – plötzlich spielen sich dramatische Szenen ab +++

Die Männer konnten sich absetzen und untertauchen. Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe bei der Identifikation der Täter. Hast du etwas Auffälliges beobachtet? Dann melde dich bitte bei der Polizei unter der Nummer 0800 2361 111.

----------------------------

Weitere Sparkassen-Meldungen:

----------------------------

Sparkassen-Automat gesprengt – Tatverdächtiger im Krankenhaus

Ob die Männer vor ihrer Flucht Beute machen konnten, ist noch unklar. Die Polizei hat den Tatort in der Nacht weiträumig abgesperrt. Dabei fanden sie einen funktionsfähigen Sprengsatz.

Wegen der Schussabgaben hat eine Mordkommission aus Dortmund zusammen mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler sollen klären, ob die Beamten möglicherweise unter Beschuss standen, als sie zur Waffe griffen.

„Die meisten Polizistinnen und Polizisten müssen zum Glück ein Dienstleben lang keinen Schuss auf einen anderen Menschen abgeben. Kommt es doch dazu, ist das immer ein sehr belastendes Ereignis, dass mitunter Jahre lang nachwirkt. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird deshalb nach extremen Einsätzen immer auch Hilfe angeboten“, sagte Recklinghausens Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen.

+++Sparkasse, Postbank und Co.: Kartenzahlung nicht möglich – das müssen Kunden jetzt beachten+++

Sparkassen-Diebe auf der Flucht: Fluchtfahrzeug aufgetaucht

Ganz in der Nähe des Tatorts ist noch am Donnerstag das Fluchtfahrzeug der Tatverdächtigen aufgetaucht. Ein Zeuge ist der auffällige Audi ins Auge gesprungen.

+++ Ruhrgebiet: Freibäder stehen vor großem Problem – „Lieber als Todesopfer“ +++

Die Polizei sperrte den Bereich um das Auto ab und sicherte die Spuren. Die beiden geflohenen Tatverdächtigen sind weiter auf freiem Fuß. Ihren Komplizen mussten sie mit einer Schussverletzung zurücklassen. Dieser wurde nun wegen Bandendiebstahls in Tateinheit mit Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion verhaftet. (ak)