Netto in NRW: Trauriger Fund vor Supermarkt! Hund wartet vergeblich

Nach seinem Einkauf bei Netto in NRW macht ein Mann eine unangenehme Entdeckung. (Symbolbild)
Nach seinem Einkauf bei Netto in NRW macht ein Mann eine unangenehme Entdeckung. (Symbolbild)
Foto: dpa

Neukirchen. Was ein Mann aus NRW vor einer Netto-Filiale entdeckt, ist unglaublich!

Das rücksichtslose Verhalten beschäftigt auch die Menschen im Netz. Der Fund vor dem Netto in NRW schlägt große Wellen.

Netto in NRW: Böse Überraschung nach dem Einkauf

Unglaublich aber wahr, in Neukirchen bei Moers in NRW musste ein Mann eine traurige Entdeckung machen. Als er nach seinem Einkauf bei Netto aus dem Laden geht, blicken ihn die traurigen Augen eines Hundes an.

Der Vierbeiner wurde offenbar von seinen Besitzern vor dem Discounter angeleint. Nach mehr als zwei Stunden saß das Tier immer noch verlassen vor dem Supermarkt. Über Facebook versucht der Mann die Hundehalter zu kontaktieren: „Tierheim Moers ist informiert und holt sie gleich ab“, schreibt er traurig.

Unter dem Facebook-Beitrag sammelt sich Empörung. „Wer macht denn so etwas?“, fragt sich eine Nutzerin. Fast 400 Mal wurde der Beitrag auf Facebook geteilt. In sämtlichen Gruppen wurde nach den Besitzern gesucht.

+++ Wetter in NRW: Unwetter-Nacht überstanden – doch das nächste Gewitter droht! +++

Netto in NRW: Tierfreunde schockiert über Verhalten der Besitzer

Nach einigen Stunden erkannte jemand den Vierbeiner und brachte diesen zurück in seiner Familie: „Jedenfalls ist sie gleich wieder zu Hause und so etwas passiert sicher nicht nocheinmal“, schreibt die Frau.

-----------------------------------------

Weitere Nachrichten aus NRW:

-----------------------------------------

Für die Tierfreunde ist das allerdings nur ein kleiner Trost. Viele haben Bedenken, welche Absicht die Besitzer mit ihrem Hund haben. Was genau passiert ist und warum der Hund vor dem Netto allein gelassen wurde, ist nämlich nicht bekannt. (neb)