Impf-Termin in NRW: Mit DIESEM Trick musst du in der Telefon-Hotline weniger warten

Impf-Termin in NRW: Warteschleifen, Auswahlmenüs... Ein Anruf bei der Impf-Hotline kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. (Symbolbild)
Impf-Termin in NRW: Warteschleifen, Auswahlmenüs... Ein Anruf bei der Impf-Hotline kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Jürgen Schwarz

Wer telefonisch einen Impf-Termin in NRW vereinbaren will, muss oftmals recht lange warten, bis er über die Hotline mit dem richtigen Ansprechpartner verbunden wird.

Mithilfe eines Tricks kann man jedoch hier einiges an Wartezeit einsparen. Die Verbraucherzentrale NRW erklärt, wie man schneller verbunden wird, um einen Impf-Termin für einen Angehörigen zu vereinbaren, der nicht im selben Gebiet wie der Anrufer wohnt.

Impf-Termin in NRW: Weniger Wartezeit dank dieses Tricks

Über die bundesweit einheitliche Rufnummer 116117 gelangt man in die Corona-Impf-Hotline. Doch dann muss man sich erst einmal durch mehrere Auswahlmenüs kämpfen und entsprechende Nummern eingeben, um beim richtigen Ansprechpartner herauszukommen. Mit ein paar zusätzlichen Eingaben beim Wählen kann man diese Punkte jedoch viel schneller Abarbeiten.

Wenn man die Hotline anruft, um einen Impf-Termin für eine Person aus einer anderen Region zu vereinbaren, rät die Verbraucherzentrale: „Speichert sämtliche nötigen Ziffern bereits mit der Rufnummer in eurem Telefon ab und fügt Kommata ein.“

Auf den ersten Blick etwas unübersichtlich, jedoch in einem solchen Fall völlig nachvollziehbar.

Zahlen und Kommata als Trick

Denn die telefonische Vereinbarung eines Impf-Termins folgt einem bestimmten Muster. Nach der üblichen 116117 muss man die 121 eingeben – diese teilt der Hotline mit, dass man einen Impftermin in einer anderen Region als dem eigenen Aufenthaltsort vereinbaren möchte.

Anschließend kann man eine Hand voll Kommata eingeben, die beim Wählen jeweils für eine Pause von zwei Sekunden stehen. Und zu guter Letzt folgt dann die Postleitzahl der zu impfenden Person.

Die Verbraucherzentrale nennt ein Beispiel. Für einen Impf-Termin einer Person aus Düsseldorf wählt man dann „116117,121,,,,,40215“ – bedeutet: Hotline, Pause, Impf-Termin für Person mit anderem Wohnsitz als der Anrufer, zehn Sekunden Pause, Postleitzahl von Düsseldorf.

Impf-Hotline: Trick-Nummer direkt abspeichern

Wenn man diese Nummer beispielsweise direkt schon als fertigen Kontakt für eine zu impfende Person aus Düsseldorf ab, kann mit dem Wählen einer einzigen Nummer bereits bis zum richtigen Ansprechpartner durchkommen, ohne sich durch mehrere Auswahlmenüs zu kämpfen.

------------

Weitere News aus NRW:

Oberhausen: Es tut sich was am Gasometer – das sind die ersten Schnappschüsse des neuen Gewands

NRW: Ermittler alarmiert! Gift-Cannabis immer verbreiteter – „Verbraucher wird zum Versuchskaninchen“

NRW: Junge Mutter gibt ihrer Bank einen Auftrag – als sie wieder auf ihr Konto schaut, trifft sie der Schlag

Nelson Müller verrät Geheimnis in Aldi-Interview: „Kann durchaus mal vorkommen“

------------

Wer einen Termin in der eigenen Region vereinbaren will, muss lediglich die 116117 und anschließend die 12 wählen.

NRW: Entscheidung über Modellregionen verschoben

Eigentlich sollte in NRW am Donnerstag (8. April) darüber entschieden werden, in welchem Kommunen Modellversuche bezüglich einer Öffnungsperspektive gestartet werden könnten. Doch die Entscheidung wurde nun verschoben. Mehr dazu und zu allen aktuellen Corona-Entwicklungen in NRW findest du in unserem Live-Blog <<<.

Stadt Essen verhängt Maskenpflicht im Freien

Die Stadt Essen hat für ausgewählte öffentliche Plätze und Straßen auch fürs Freie eine Maskenpflicht verhängt. Wie verständnislos die Bürgerinnen und Bürger darauf reagieren, erfährst du hier. (at)