A40 bei Kleve: Drei Jugendliche im Auto fallen Polizei auf - sie haben Drogen in einem unglaublichen Wert dabei!

A40 bei Kleve: Eine gewaltige Menge an Drogen stellten Polizisten bei drei Jugendlichen sicher.
A40 bei Kleve: Eine gewaltige Menge an Drogen stellten Polizisten bei drei Jugendlichen sicher.
Foto: imago images/Zeitungsfoto.at/Polizei Kleve/Montage DER WESTEN

Da ist der Polizei auf der A40 bei Kleve ein dicker Fisch ins Netz gegangen!

Bei der Kontrolle eines Autos auf einem Rastplatz an der A40 bei Kleve staunten die Beamten Bauklötze als sie sahen, was sich alles in dem Wagen befand.

A40 bei Kleve: Beamte staunen nicht schlecht als sie Wagen mit Jugendlichen kontrollieren

Der 19-jährige Fahrer und seine 17 und 15 Jahre alten Mitfahrer waren von Alkmaar in den Niederlanden nach Duisburg unterwegs. Angeblich um dort Pakete für den Postversand nach Großbritannien aufzugeben.

------------------

Das ist die Bundesautobahn A40:

  • verläuft fast genau in West-Ost-Richtung von der niederländischen Grenze bei Straelen über den linken Niederrhein durch die Ruhrgebiets-Städte Moers, Duisburg, Mülheim a.d. Ruhr, Essen, Bochum bis nach Dortmund
  • gehört mit mehr als 100.000 Autos täglich bundesweit zu den Autobahnen mit dem höchsten Verkehrsaufkommen
  • Strecke zwischen Essen und Dortmund ist die mit den meisten Staukilometern in ganz Deutschland
  • ist 95,4 Kilometer lang
  • die heute bekannte Strecke wurde 1992 aus der A430 und Teile der A2 gebildet

-----------------

Doch in den Päckchen befanden sich nicht die Nahrungsergänzungsmittel, wie die Jugendlichen angaben, sondern eine erhebliche Menge unterschiedlicher Drogen.

A40 bei Kleve: Jugendliche sind mit über 20 Kilo Drogen unterwegs

Insgesamt 11,5 Kilo an Ecstasy-Tabletten, 10 Kilo Crystal Meth und 750 Gramm Amphetamine fanden die Beamten in den Päckchen. Auf dem Schwarzmarkt würde diese Menge laut Polizei einem Wert von etwa 800.000 Euro entsprechen.

+++A40 bei Mülheim: Ein Jahr nach Tanklaster-Brand – Lkw-Fahrer wieder auf freiem Fuß+++

Zudem fanden die Polizisten bei der Durchsuchung der Jugendlichen ein Klappmesser bei dem 17-jährigen Beifahrer.

A40 bei Kleve: Drogen-Kurierfahrt endet auf der Polizeistation

Ihr Trip nach Duisburg fand daher auch ein vorläufiges Ende auf der Polizeiwache in Geldern. Dort verweigerten die drei jegliche Aussage darüber, wie sie an diese gewaltige Menge an Drogen gekommen waren.

------------------

Weitere Nachrichten aus Mülheim und zur A40:

A40 bei Mülheim: Nach heftigem Lkw-Brand – Autobahn in Kürze wieder gesperrt

A40 bei Mülheim: Hauptverdächtiger nach Tanklaster-Brand wieder frei – „Wollte nur Urlaub machen“

Mülheim: Heftiger Brand nahe der Autobahn! Mitarbeiter verletzt

Mülheim: Schreckensnachricht! So viele Stellen werden bei Siemens Energy abgebaut

------------------

Während der 15-Jährige noch mit einem blauen Auge davonkam und von seinen Eltern abgeholt werden musste, wurden seine beiden Mitfahrer dem Haftrichter vorgeführt. Wegen des Einfuhrschmuggels von Drogen befinden sich jetzt in Untersuchungshaft.