Olaf Scholz kann als Kanzler Multimillionär werden – Gehaltsplus im Juli

Olaf Scholz: Die Karriere des neuen Bundeskanzlers

Olaf Scholz: Die Karriere des neuen Bundeskanzlers

Mit Olaf Scholz als Spitzenkandidaten ist die SPD bei der Bundestagswahl stärkste Kraft geworden. Wir zeigen die bisherige Karriere des neunten Kanzlers.

Beschreibung anzeigen

Olaf Scholz kann zum Ende seiner ersten Amtszeit Millionär werden – zumindest allein was sein Bruttogehalt als Bundeskanzler angeht. Sollte er so lange im Kanzleramt bleiben wie Vorgängerin Angela Merkel, wäre er sogar locker Multimillionär!

So oder so dürfen sich Olaf Scholz und alle weiteren Mitglieder des Bundestags über ein Gehaltsplus zum Juli 2022 freuen!

Olaf Scholz kann als Bundeskanzler Multimillionär werden – Gehaltsplus für ihn im Juli 2022

Die Bezüge steigen für Bundestagsabgeordnete zum neuen Monat um 310,40 Euro auf dann 14.906,68 Euro. Dadurch schafft es Olaf Scholz, der neben seinem Amt als Bundeskanzler auch Bundestagabgeordneter für den Wahlkreis Potsdam ist, auf über 30.000 Euro brutto monatlich.

--------------------------

Olaf Scholz und seine Familie:

  • Er wuchs mit zwei Brüdern in Hamburg auf.
  • Sein Bruder Jens Scholz ist Mediziner und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein.
  • Sein jüngerer Bruder Ingo Scholz ist Bereichsleiter in einem IT-Unternehmen.
  • Der Kanzler ist seit 1998 mit der SPD-Politikerin Britta Ernst verheiratet.
  • Das Ehepaar blieb kinderlos.

--------------------------

Seine Bezüge steigen auf genau 30.139,81 Euro. Zum Vergleich: Das jährliche Brutto-Durchschnittseinkommen in Deutschland lag 2021 bei 49.200 Euro, wobei Scholz als Regierungschef natürlich zum einen eine deutlich längere Arbeitswoche hat als ein normaler Erwerbstätiger und zum anderen weitaus mehr Verantwortung trägt.

Habeck, Baerbock und Lindner verdienen nicht viel weniger als Olaf Scholz

Man kann somit leicht ausrechnen, dass Olaf Scholz mit diesem monatlichen Verdienst nach vier Jahren im Kanzleramt als Brutto-Millionär rauskommen würde. Hält er sogar noch länger durch, etwa wie Angela Merkel, die 16 Jahre lang Kanzlerin war, könnte er sogar als Multi-Millionär in den Ruhestand gehen.

Als Bundesfinanzminister sagte Olaf Scholz in einem ARD-Interview: „Als reich würde ich mich nicht empfinden“. Er verdienen jedoch „ganz gut“. In einem „Bild“-Interview stellte er dann als Kanzlerkandidat aber doch klar: „Mit meinem Gehalt ist man in Deutschland reich.“

Doch auch Vizekanzler Robert Habeck, Außenministerin Annalena Baerbock und Finanzminister Christian Lindner haben blendende finanzielle Aussichten. Sie kommen laut Auskunft der Bundesregierung nun auf monatliche Bezüge von jeweils 25.573,08 Euro.

--------------------------

Weitere Politik-Nachrichten:

--------------------------

Rund 5.000 Euro weniger erhält dagegen Verteidigungsministerin Christine Lambrecht. Das hat aber nichts mit ihrer Leistung im Amt zu tun, sondern damit, dass sie kein zusätzliches Bundestagsmandat hat.