Veröffentlicht inPolitik

Olaf Scholz päppelt seine kranke Ehefrau mit Suppe auf – gerade noch rechtzeitig

Scholz: Ukraine benötigt Marshallplan

Die kriegszerstörte Ukraine braucht nach Ansicht von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) einen Marshallplan zum Wiederaufbau wie Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg.

Bisher hält sich Britta Ernst, die Ehefrau von Kanzler Olaf Scholz, im Hintergrund. Das kennen die Deutschen schon von Angela Merkels Ehemann Joachim Sauer, der es nach Möglichkeit vermied, als Kanzlergatte auftreten zu müssen.

Britta Ernst selbst ist beruflich weit mehr als nur eine First Lady. Seit 2017 ist sie Bildungsministerin in Brandenburg und war das zuvor schon in Schleswig-Holstein. Eine erfolgreiche sozialdemokratische Politikerin also an der Seite des Kanzlers. Nun aber wird sie erstmals nach Scholz‘ Vereidigung in der Rolle als First Lady in der Öffentlichkeit auftreten.

Kanzler Scholz versorgte Ehefrau Britta Ernst mit Suppe – schlief aber im Kanzleramt

Wie „The Pioneer“ berichtet wird die 61-Jährige am Wochenende ihren ersten Auftritt in dieser Rolle haben. Das war jedoch ziemlich eng und der Termin wäre geplatzt, denn in den vergangenen zwei Wochen fiel die Politikerin aus. Sie hatte sich mit Corona angesteckt! Nun aber ist sie wieder fit genug.

—————

Olaf Scholz und seine Familie:

  • Er wuchs mit zwei Brüdern in Hamburg auf.
  • Sein Bruder Jens Scholz ist Mediziner und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein.
  • Sein jüngerer Bruder Ingo Scholz ist Bereichsleiter in einem IT-Unternehmen.
  • Der Kanzler ist seit 1998 mit der SPD-Politikerin Britta Ernst verheiratet.
  • Das Ehepaar blieb kinderlos.

—————

Im Umfeld des Kanzlers ist man doppelt erleichtert: Zum einen, dass es Scholz nicht auch erwischt hat. Zwar sei er immer wieder in die Potsdamer Wohnung gewesen, um seiner Frau Suppe zu kochen und sie so zu versorgen. Im Wahlkampf verriet Scholz mal, dass er gerne koche, vor allem Königsberger Klopse, und sich mit seiner Frau am Herd abwechsle. Ansonsten habe er sicherheitshalber aber im Kanzleramt übernachtet.

Zum anderen ist man aber im Kanzleramt darüber froh, dass Britta Ernst pünktlich zum G7-Gipfel im bayerischen Schloss Elmau wieder auf den Beinen ist. Es warten nämlich einige Aufgaben auf die Kanzlergattin!

Britta Ernst: Ehefrau von Kanzler Scholz ist Co-Gastgeberin

Dort wird sie sozusagen als Co-Gastgeberin das offizielle Programm für die Partnerinnen der Staatsgäste leiten. Erwartet werden beispielsweise Jill Biden aus den USA und Brigitte Macron aus Frankreich.

—————-

Mehr zu Olaf Scholz und Britta Ernst:

—————-

Britta Ernst fährt mit den First Ladys auf die Zugspitze und trifft die Neureuthers

Wie „The Pioneer“ schreibt, stehen drei Programmpunkte an. Zuerst werden sich die First Ladys mit dem ehemaligen Ski-Weltcupsieger Christian Neureuther treffen und mit ihm eine Nordic-Walking-Tour innerhalb der Sicherheitszone zu absolvieren. Danach treffen sie dessen Schwiegertochter Miriam Neureuther, eine ehemalige Olympia-Siegerin im Biathlon. Sie zeigt den Ehefrauen der Regierungschefs, wie die Wintersportler in der Region Garmisch-Partenkirchen im Sommer trainieren.

Zuletzt steht noch ein Besuch der Zugspitze an. In der dortigen Umweltforschungsstation Schneefernerhaus geht es um den Klimawandel und die Auswirkung auf die Alpenregion.

Sportlich und informativ wird somit das Programm für die Staatsgäste aus dem Ausland – angeführt von der genesenen Britta Ernst. Vielleicht half auch die Suppe ihres Ehemannes Olaf dabei?