Veröffentlicht inPolitik

Olaf Scholz: ARD-Journalisten verlieren die Geduld mit ihm – „Wird so nicht davonkommen“

„Schönen Dank für die Frage“, so höflich bedankt sich Olaf Scholz regelmäßig bei Journalisten. Doch was danach kommt, ist meist weniger höflich. Denn der Bundeskanzler redet oft an der eigentlichen Frage vorbei. Das ist doch typisch für einen Politiker, könnte man ihn verteidigen. Jedoch zeigt sein Vizekanzler Robert Habeck in praktisch jedem Interview, wie anders […]

© ARD-Mediathek

Kanzler Olaf Scholz

Mehr über Bundeskanzler Olaf Scholz.

„Schönen Dank für die Frage“, so höflich bedankt sich Olaf Scholz regelmäßig bei Journalisten. Doch was danach kommt, ist meist weniger höflich. Denn der Bundeskanzler redet oft an der eigentlichen Frage vorbei.

Das ist doch typisch für einen Politiker, könnte man ihn verteidigen. Jedoch zeigt sein Vizekanzler Robert Habeck in praktisch jedem Interview, wie anders auch kommuniziert werden kann. Brauchen die Menschen nicht insbesondere in den Krisenzeiten mehr Transparenz, Offenheit und Klarheit von einem Regierungschef? Zwei ARD-Journalisten reicht es nun endgültig mit Kanzler Scholz – und auch vielen Zuschauern geht die Hutschnur hoch.

Ein „Tagesthemen“-Interview voller Worthülsen: Olaf Scholz weicht ständig aus

Anlass für ihren Ärger ist das jüngste „Tagesthemen“-Interview von Olaf Scholz mit Moderatorin Caren Miosga. Aus New York nahm der Bundeskanzler am Mittwoch (21. September) Stellung zur neuen Eskalation des Ukraine-Krieges, wurde aber auch zu den Spannungen in der Ampel-Koalition zwischen Robert Habeck und Christian Lindner befragt. Besonders die umstrittene Gasumlage sorgt aktuell für Zoff im Regierungsbündnis.

+++ Annalena Baerbock: Wenn sie jemals DIESES Codewort liest, wird sie sofort aufspringen +++


Mehr über die „Tagesthemen“:

  • die ARD-Sendung gibt es seit 1978
  • sie wird täglich ausgestrahlt
  • Von Montag bis Donnerstag ist sie 35 Minuten lang, am Wochenende nur 20 Minuten
  • Aktuelle Moderatoren: Caren Miosga (seit 2007), Ingo Zamperoni (seit 2016), Aline Abboud (seit 2021)

+++ AfD: Umfrage-Alarm! Weidel, Höcke und Co. erleben plötzlich Höhenflug +++

Auch auf Nachfragen von Miosga wich Scholz aus, blieb unkonkret oder redete einfach komplett am Thema vorbei. Als er gefragt wurde, ob es bei der Gasumage bleibe, sprach er grundsätzlich über die Rettung des Konzerns Uniper und die ursprüngliche Idee hinter der Gasumlage. Miosga fasste zweimal nach und erinnerte ihn daran, dass es die Menschen in Deutschland schon interessiere, was nun aus der Gasumlage werde, wo nun Uniper verstaatlicht wird. Scholz wischte den offensichtlichen Dissens in seiner Regierung beiseite. Habeck und Lindner hätten „die gleiche Meinung“ und es bleibe „ein gemeinsames Vorgehen der Regierung“.

+++ Bundestag: Plötzlicher Todesfall schockiert das Parlament – NRW-Abgeordneter Keller verstorben +++

„Tagesthemen“-Moderator Caren Miosga und Kanzler Olaf Scholz. Foto: ARD-Mediathek

Besonders dreist wurde es, als Miosga fragte, wie leicht es denn für SPD und Grüne sei, mit der FDP zusammen zu regieren. Lindner hatte zuletzt gegen die zwei linken Parteien in der Koalition gestichelt. Daraufhin referierte Scholz einfach in einem monotonen Tonfall zwei Minuten lang über die bisherigen Beschlüsse und Maßnahmen der Regierung. Moderatorin Miosga konnte ihn kaum stoppen.


Weitere aktuelle Politik-Nachrichten:

Putin: Kippt die Stimmung? Plötzlich skandieren die Russen DAS

Alice Weidel schlägt um sich: „Deutschland wird zum Kanonenfutter“

Putin wie ein angeschlagener Boxer! Experte rechnet tatsächlich mit Atomwaffen-Einsatz


ARD-Journalisten lassen Dampf ab: „Wird auf Dauer so nicht davonkommen“

Fast 15 Minuten dauerte das Gespräch – zwei ARD-Journalisten zeigen sich danach ernüchtert, fast frustriert über die Antworten des Kanzlers. Markus Preis, ARD-Studioleiter in Brüssel, schreibt auf Twitter: „Geschickt den Fragen ausweichen – manchmal hat man davor als Journalist ja sogar Respekt. Aber was Kanzler Scholz macht, ist schon grenzwertig. Denn viele Bürger erwarten Erklärungen in diesen Zeiten. Aber Scholz antwortet leider auf KEINE! Frage.“

+++ Ukraine: Trigema-Boss äußert wirre Verschwörungstheorie – „Amerikaner steuert alles“ +++

Auch andere „Tagesthemen“-Zuschauer haben genug: „Inhaltsleeres Geschwafel“

Ähnlich urteilt sein „Tagesthemen“-Kollege Gabor Halasz: „Olaf Scholz wird in den ‚Tagesthemen‘ zur Unruhe in der Ampel gefragt. Und zählt als Antwort auf, was alles beschlossen wurde. Ein Kanzler, der nicht antwortet. Wird aber auf Dauer nicht so einfach davonkommen.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Doch nicht nur sie reagieren so deutlich. Andere Zuschauer ärgern sich im Netz über das „inhaltsleere Geschwafel von Scholz in dieser dramatischen Zeit“ oder wollen ihm sogar einen Pokal überreichen als „Weltmeister im Zeit totquatschen“.