Veröffentlicht inPolitik

Bundestag: Plötzlicher Todesfall schockiert das Parlament – NRW-Abgeordneter Keller verstorben

Das sind die Ampel-Minister

Habeck, Lindner, Baerbock und Co.

Ein unerwarteter Todesfall sorgt für Bestürzung im Deutschen Bundestag. Völlig überraschend kam am Mittwoch (22. September) die Meldung über den Tod von Rainer Keller.

Die Trauer um den SPD-Abgeordneten aus dem niederrheinischen Wesel ist groß.

Bestürzung im Bundestag: SPD-Abgeordneter Rainer Keller aus dem Leben gerissen

Rainer Keller wurde mit nur 56 Jahren aus dem Leben gerissen. Der ehemalige Rettungssanitäter und Krankenpfleger in der Intensivpflege zog nach der Wahl 2021 in den Bundestag ein. Er knöpfte der CDU erstmals seit 12 Jahren das Direktmandat im Bundestagswahlkreis Wesel 1 ab.

Bundestag: Fraktionsübergreifende Anteilnahme nach dem Todesfall

Die Nachricht über den Todesfall sorgte für große Betroffenheit unter seinen Kolleginnen und Kollegen. Katja Mast, die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD, schrieb: „Lieber Rainer, am Dienstag haben wir uns noch in der Fraktion gesehen. Heute bist Du von uns gegangen. Du warst beliebt, gradlinig & überzeugter Sozialdemokrat. Du fehlst sehr. Meine Gedanken sind bei Deiner Familie.“

+++ Annalena Baerbock: Wenn sie jemals DIESES Codewort liest, wird sie sofort aufspringen +++

War erst seit der Bundestagswahl 2021 Abgeordneter und verstarb nun unerwartet: Rainer Keller. Foto: Inga Haar/Bundestag

Auch Thomas Kutschaty, Chef der NRW-SPD, teilte im Netz seine Anteilnahme mit: „Ob im Rettungsdienst, Corona-Krisenstab des Kreises oder Bundestagsausschuss für Menschenrechte – Rainer Keller packte an, wenn andere in Not waren.“


Weitere Politik-Nachrichten:

Olaf Scholz: ARD-Journalisten verlieren die Geduld mit ihm – „Wird so nicht davonkommen“

Einmalzahlung für Studenten: Wieso erhalten sie nur 200 Euro? Lindner kontert Beschwerde

Grüne blamiert: Eiskalte Abfuhr von Fridays for Future


Der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr twittert: „Der plötzliche Tod unseres Kollegen Rainer Keller aus der SPD-Fraktion bestürzt mich zutiefst.“ Die grüne Fraktionschefin Britta Haßelmann erklärte: „Sein Tod macht mich betroffen.“

Die genaue Todesursache ist aktuell nicht bekannt.