Veröffentlicht inPolitik

Israel: Hamas entführt Studentin (25) – ihre verzweifelten Schreie gehen um die Welt

Die Terrorgruppe Hamas wütet in Israel. Sie entführte zig Unschuldige, darunter auch eine Studentin. Ihre Schreie gehen durch die Welt.

© IMAGO/SNA

Hamas-Kämpfer greifen Israel an - Netanjahu kündigt Vergeltung an

Bewaffnete Hamas-Kämpfer haben am Samstag das benachbarte Israel angegriffen. Zunächst begann die islamistische Hamas mit Raketenangriffen auf israelische Städte.

Es sind Bilder aus Israel, die die ganze Welt in Schockstarre versetzen! Eine junge Frau, gerade mal 25 Jahre alt, will mit ihrem Freund am Samstag (7. Oktober) auf einer Rave-Party in Israel feiern. Doch dann bricht der morgendliche Terror-Angriff der Hamas ein. Und die Terroristen entführen Noa Argamani, lassen ihren Freund zurück und ihn mitansehen, wie sie auf einem Motorrad gekidnappt wird!

Terroristen der Hamas filmen die Szenerie, wollen so demonstrieren, wie „mächtig“ sie sind und was sie anrichten, rühmen sich am Leid Unschuldiger. Noas hilfloser Freund kann nur zuschauen, er selbst wird von mehreren Terror-Kämpfern festgehalten (hier geht es zum News-Blog).

Israel: Hamas entführen Studentin (25)

Wo er sich jetzt befindet, ist unklar. Und auch Noas Schicksal ist unbekannt, mutmaßlich wird sie im Gaza-Streifen festgehalten. Auf Videos, die auf Social Media kursieren, sieht man das entsetzte Gesicht der Studentin. Sie schreit: „Tötet mich nicht! Nein, nein, nein!“

Der Hamas-Motorradfahrer fährt dann mit ihr auf und davon. Ihr verzweifelter Freund Avi Nathan ist hilflos, bleibt in der weiten Wüste zurück. Gegenüber der britischen „Daily Mail“ sagt Noas Universitäts-Mitbewohner, Amir Moadi: „Man kann sich kaum vorstellen, was ihre Familie bei diesen Bildern durchmachen muss.“


Mehr News:


Auch die deutsche Staatsbürgerin Doron Asher (34) wurde gemeinsam mit ihren Töchten Raz (5) und Aviv (3) entführt. Die Terror-Invasion der Hamas kostete bislang über 500 Menschen das Leben, Tausende sind verletzt. Die Terroristen entführten Dutzende, befinden sich im Gazastreifen. Das israelische Militär startete bereits die Operation „Eiserne Schwerter“, um dem Terror ein Ende zu bereiten.