Armin Laschet: Durchbruch im Wahlkampf? DIESE Umfrage gibt ihm mächtig Rückenwind

CDU: Das ist die Karriere des Armin Laschet

Der kommende Kanzler? Die Karriere des Armin Laschet

CDU-Parteichef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kandidierte bei der Bundestagswahl 2021 als Kanzler für die Union.

Beschreibung anzeigen

Könnte das der Durchbruch im Wahlkampf sein? Eine aktuelle Umfrage gibt der Union mit ihrem Kanzlerkandidaten Armin Laschet mächtig Rückenwind.

Die Grünen haben nach einem anfänglichen Höhenflug im Wahlkampf zuletzt an Zustimmung verloren, CDU/CSU zugelegt. Für Armin Laschet und die Union bringt eine aktuelle Umfrage weitere gute Nachrichten.

Armin Laschet: Union legt bei Wählergunst zu

Auf die Frage, wer die nächste Regierung führen soll, stimmen 39 Prozent der Wahlberechtigten für die CDU/CSU. Das sind 8 Prozentpunkte mehr als vor einem Monat. Zu diesem Ergebnis kommt der „Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin“.

Ein SPD-geführtes Kabinett wünschen sich demnach ähnlich wie im Mai 16 Prozent (minus 1 Prozent). Eine Koalition unter der Führung der Grünen unterstützen ebenfalls 16 Prozent (minus 5 Prozent). 29 Prozent der Befragten können oder wollen sich aktuell nicht zwischen den drei Optionen entscheiden.

------------------

Mehr über Armin Laschet:

  • Der 60-Jährige ist Kanzlerkandidat von CDU und CSU.
  • Er ist 1,72 Meter groß - Merkel kommt auf 1,65 Meter.
  • Laschet soll ein direkter Nachfahre von Karl des Großen sein.
  • Seit 2017 ist er Ministerpräsident von NRW, seit 2021 CDU-Bundesvorsitzender.

------------------

Bei den Anhängern der FDP kommt die Union wenig überraschend als Bündnispartner mit Abstand am besten an. 63 Prozent der FDP-Anhänger präferieren ein von CDU/CSU geleitetes Bündnis.

+++ Armin Laschet räumt im Bundestag ein: „Das war ein Fehler“ +++

Die Anhänger der Linken wünschen sich eher eine SPD-Führung (36 Prozent), als eine Führung unter den Grünen (28 Prozent). Für die Hälfte der AfD-Anhänger (51 Prozent) ist gemäß dem „Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin“ keine der drei Optionen wünschenswert.

Die Anhänger der Union (96 Prozent), SPD (80 Prozent) und Grünen (86 Prozent) setzen erwartungsgemäß mit großen Mehrheiten auf die eigene Partei.

Armin Laschet: Union bei Sonntagsfrage weiterhin stärkste Kraft

Teil der Umfrage war auch die klassische Sonntagsfrage. Auch diese bringt gute Nachrichten für CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet: Wäre am Sonntag Bundestagswahl, wäre die Union stärkste Kraft. Sie käme gemäß „Deutschland Trend im ARD-Morgenmagazin“ auf 28 Prozent der Wählerstimmen.

Zweitstärkste Krafte wären mit 21 Prozent Die Grünen. Für die SPD würden sich 15 Prozent entscheiden, für die AfD 12 Prozent. Die FDP käme auf 11 Prozent der Stimmen, die Linke auf 6 Prozent und die Freien Wähler auf 3 Prozent. Insgesamt käme die Regierungskoalition aus Union und SPD demnach auf 43 Prozent der Stimmen.

---------------

Weitere Politik-Nachrichten:

---------------

Im Vergleich zum „ARD-Deutschlandtrend“ vom 10. Juni 2021 gewinnen SPD und Grüne jeweils einen Prozentpunkt, die FDP und die Linke verlieren jeweils einen. Die Stimmen für Union und AfD bleiben unverändert.

Markus Lanz (ZDF) grinst schelmisch, als sich AfD-Gauland wie ein Aal windet

Am Donnerstag war AfD-Fraktionschef Alexander Gauland zu Gast bei Markus Lanz. Wie er versuchte, eine seiner Aussagen zu relativieren, erfährst du >>> hier.

Annalena Baerbock: Nächstes Desaster! Peinlich-Auftritt einer Kandidatin belastet den Wahlkampf

Der Auftritt einer Kandidatin für die Grünen aus dem Saarland macht im Netz die Runde. Warum die Partei viel Häme dafür einstecken muss, erfährst du >>> hier.