Annalena Baerbock: Ihrem Co-Autor platzt der Kragen – „Auch meinen Namen in Dreck ziehen“

Annalena Baerbock: Das ist die erste grüne Kanzlerkandidatin

Annalena Baerbock: Das ist die erste grüne Kanzlerkandidatin

Sie kann als erstes Mitglied der Grünen Bundeskanzlerin werden: Annalena Baerbock. Wir stellen die Politikerin vor.

Beschreibung anzeigen

Lange hat er geschwiegen, nun meldet sich Autor Michael Ebmeyer zu Wort. Der Schriftsteller und Journalist arbeitete mit Annalena Baerbock an ihrem Buch „Jetzt! Wie wir unser Land erneuern“ – und steht damit jetzt mit im Rampenlicht nach den Plagiatsvorwürfen.

Nun meldet sich der Co-Autor von Annalena Baerbock zu Wort und findet auf Facebook deutliche Worte.

Annalena Baerbock: Ihrem Co-Autor reicht es jetzt – „Auch meinen Namen in den Dreck ziehen“

Für Baerbocks Buch hatte Ebmeyer Interviews mit der Kanzlerkandidatin geführt. An der Endfassung war er nicht beteiligt – das macht der Autor in einem Facebook-Statement klar.

----------------------

Weitere Nachrichten über Annalena Baerbock:

----------------------

Co-Autor von Annalena Baerbock: „Kampagne“ gegen das Buch

Dort teilte er ein Statement der Ullstein Buchverlage, in dem es heißt: „Im Winter 2020/21 hat Michael Ebmeyer ausführliche Interviews mit Annalena Baerbock geführt, vor allem zu ihrer Herkunft und ihrem Weg in die Politik. Die Textfassung dieser Gespräche war die Grundlage, auf der Frau Baerbock – ohne Michael Ebmeyer – das Buch in seiner vorliegenden Form schrieb.“

Es geht Ebmeyer aber nicht darum, sich von Annalena Baerbock zu distanzieren. Im Gegenteil verteidigt er die Politikerin. Er spricht von einer „Kampagne“, die gegen das Buch laufe, und bei der versucht werde, „auch meinen Namen in den Dreck zu ziehen“.

----------------------

Annalena Baerbock privat:

  • Die Kanzlerkandidatin ist seit 2007 mit dem Lobbyisten Daniel Holefleisch verheiratet.
  • Das Ehepaar hat zwei gemeinsame Töchter.
  • Die Kinder kamen 2011 und 2015 zur Welt.
  • Die 41-Jährige lebt mit ihrer Familie in Potsdam.

--------------------

Annalena Baerbock: Kein Zerwürfnis mit ihrem Co-Autor

Weiter schreibt der Autor: „Ebensowenig hat es aber, wie kolportiert wurde, ein Zerwürfnis zwischen Annalena Baerbock und mir gegeben. Meine Rolle bei der Entstehung des Buchs war die eines Geburtshelfers. So war es von Beginn an abgesprochen, und dabei ist es geblieben. An der Endfassung war ich nicht beteiligt.“

+++ Umfrage zur Bundestagswahl: Paukenschlag! Plötzlich scheint wirklich alles möglich zu sein +++

Aus seiner Sicht sind die Vorwürfe gegen das Buch „scheinheilig“ und er bezeichnet die Kritik daran als „Demontageversuche“.

Angela Merkel: Daran scheiterte ihre erste Ehe wirklich

Den Nachnamen Merkel hat die gebürtige Angela Dorothea Kasner von ihrem ersten Ehemann behalten. Die Ehe hielt aber nur fünf Jahre bis zur Scheidung. Darum kam es zum Bruch bei den Merkels.