Annalena Baerbock: Insider hat explosive Vermutung – sie könnte politisches Erdbeben auslösen

Annalena Baerbock: Das ist die erste grüne Kanzlerkandidatin

Annalena Baerbock: Das ist die erste grüne Kanzlerkandidatin

Sie kann als erstes Mitglied der Grünen Bundeskanzlerin werden: Annalena Baerbock. Wir stellen die Politikerin vor.

Beschreibung anzeigen

Wie geht es weiter mit den Grünen? Kann sich Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin halten, trotz immer neuer Negativ-Schlagzeilen um ihr Buch, ihr Promotionsstipendium und Ungereimtheiten in ihrem Lebenslauf?

Oder gibt es bei den Grünen schon einen Notfallplan? Ein Politik-Insider äußerte nun im ZDF-„heute journal“ eine spannende Vermutung zur Endphase des Wahlkampfes und über Annalena Baerbock.

Annalena Baerbock: Insider hat explosive Vermutung - sie könnte ein politisches Erdbeben auslösen

Während Annalena Baerbock noch im Urlaub ist, startete Robert Habeck in seiner Heimat Schleswig-Holstein in die heiße Wahlkampfphase und versprühte neuen Optimismus. Auch die Partei rückt Habeck nun ins Zentrum der Kampagne.

--------------------

Annalena Baerbock privat:

  • Die Kanzlerkandidatin ist seit 2007 mit dem Lobbyisten Daniel Holefleisch verheiratet.
  • Das Ehepaar hat zwei gemeinsame Töchter.
  • Die Kinder kamen 2011 und 2015 zur Welt.
  • Die 41-Jährige lebt mit ihrer Familie in Potsdam.

--------------------

Auf auffällig vielen Wahlplakaten, die am Montag präsentiert wurden, ist Habeck zu sehen. Annalena Baerbock bekommt nur ein einziges Einzelmotiv. Das Wort „Kanzlerin“ fehlt ganz, obwohl die Grünen mit ihr als Kanzlerkandidatin ursprünglich den Anspruch auf die Merkel-Nachfolge erhoben haben.

Michael Kellner, Bundesgeschäftsführer der Grünen, verweist darauf, dass das noch in einer späteren Phase folgen könnte. Zu einer „Kampagnen-Dramaturgie gehört natürlich dazu, dass man am Ende weiter personell zuspitzt“, so Kellner.

Wahlkampf-Insider über Grüne und Baerbock: „Diese Kampagne hat ein Problem“

Ein Wahlkampf-Insider hat einen anderen Verdacht. Frank Stauss, der vor allem mit der SPD jahrzehntelange Erfahrungen gesammelt hat, sagt im ZDF-„heute journal“: „Wenn man die Produktionsprozesse von Plakaten kennt, dann weiß man, dass jetzt die Plakate gedruckt werden müssen, die in wenigen Wochen für die Bundestagswahl im ganzen Land stehen. Es ist gleichzeitig das Medium, das man am wenigstens verändern kann.“

--------------------

Weitere Artikel über Annalena Baerbock:

--------------------

Diese Kampagne habe ein Problem, weil sie vermeide, Baerbock als Kanzlerkandidatin zu benennen. „Das bedeutet für mich, dass sich die Kampagne ein Hintertürchen offen lässt, ob da noch ein Wechsel stattfinden wird“, spekuliert der Politikberater Stauss, der unter anderem für Gerhard Schröder, Hannelore Kraft und Malu Dreyer schon Kampagnen entwickelt hat.

Robert Habeck spricht Klartext über Wahlkampf-Patzer von Baerbock: „Da gibt es keinen Grund rumzuheulen.“

Derweil spricht Robert Habeck Klartext bei einem Wahlkampf-Auftritt auf Sylt zur Lage der Grünen: „Das war ja klar, dass es Gegenwind gibt und es schwierig wird. Aber die Fehler haben natürlich wir gemacht. Da gibt es keinen Grund rumzuheulen.“

+++ Umfrage zur Bundestagswahl: Paukenschlag-Prognose! Plötzlich ist alles offen +++

Die ARD will für die „Tagesthemen“ wissen, ob es noch zu einem Kandidatentausch kommen werde. Habeck antwortet mit einem verschmitzten Lächeln und sucht nach einer passenden Formulierung: „Wir haben eine Entscheidung getroffen, wir haben uns das alles wohl überlegt. Die Entscheidung steht und jetzt geht es darum, die Entscheidung ... zu einem Erfolg zu machen.“

Man darf davon ausgehen, dass mit „Erfolg“ ein Wahlsieg der Grünen im September gemeint ist.

Annalena Baerbock: Ihrem Co-Autor platzt der Kragen – „Auch meinen Namen in den Dreck ziehen“

Lange hat er geschwiegen, nun meldet sich Michael Ebmeyer zu Wort. Der Schriftsteller und Journalist arbeitete mit Annalena Baerbock an ihrem Buch „Jetzt! Wie wir unser Land erneuern“.

Angela Merkel: Sat.1 lüftet Geheimnis über sie – hättest du DAS vermutet?

Sat.1 sendet am Dienstagabend die Dokumentation „Die Ära Merkel“. Dabei wurde auch ein Geheimnis über die Kanzlerin gelüftet.