Annalena Baerbock: Große Aufregung um Sixt-Werbung – „Ein Kunde weniger“

Annalena Baerbock: Das ist die erste grüne Kanzlerkandidatin

Annalena Baerbock: Das ist die erste grüne Kanzlerkandidatin

Sie kann als erstes Mitglied der Grünen Bundeskanzlerin werden: Annalena Baerbock. Wir stellen die Politikerin vor.

Beschreibung anzeigen

Noch mehr Häme für Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock!

Der Autovermieter Sixt hat sich die Kopier-Vorwürfe gegen Annalena Baerbock nicht entgehen lassen. Aus ihrem Fettnäpfchen-Tritt haben sie kurzerhand ein Werbeplakat gemacht. Gelungen oder nicht? Darüber gibt es jetzt Streit.

Annalena Baerbock: Unternehmen nimmt Buch-Skandals aufs Korn

„Sie verwenden ungern eigenes?“, prangt auf dem Werbeplakat in leuchtendem Orange. Im Vordergrund die Kanzlerkandidatin selbst mit heruntergezogenen Mundwinkeln, daneben ein schwarzes Auto.

+++ Angela Merkel: Kaufhaus-Mitarbeiterin packt über sie als Kundin aus – „Das ist so krass“ +++

------------------------------

Annalena Baerbock privat:

  • Die Kanzlerkandidatin ist seit 2007 mit dem Lobbyisten Daniel Holefleisch verheiratet.
  • Das Ehepaar hat zwei gemeinsame Töchter.
  • Die Kinder kamen 2011 und 2015 zur Welt.
  • Die 41-Jährige lebt mit ihrer Familie in Potsdam.

------------------------------

Genauer gesagt ein Mietwagen, denn für Plakat und Spruch ist der Autoverleiher Sixt verantwortlich. Dazu schreibt das Unternehmen bei Twitter: „Günstig mieten, sharen, oder abonnieren – natürlich nur beim Original.“

+++ Bundestagswahl: Neue Umfragen – Grüne fallen ungebremst nach unten +++

Damit nimmt das Unternehmen den Buch-Skandal um die Kanzlerkandidatin aufs Korn. Auch pikant: Zuvor waren über 121.000 Euro von Sixt als Spende an die CSU geflossen. Genauer gesagt 121.381,16 Euro. Ein extrem krummer Betrag, der auf eine Sachspende hindeutet. Womöglich handelt es sich um Autos aus den eigenen Reihen.

+++ Armin Laschet zaudert: Ruiniert ihm Maaßen doch noch die Wahl? +++

Vielen Twitter-Nutzern gefällt die gehässige Sixt-Werbung gar nicht. So reagieren sie auf den Tweet:

  • „Und Tschüss Sixt. Ein Lacher mehr - aber auch einen Kunden weniger! Aber Hauptsache Reichweite erzeugt. Gut - dass es Alternativen zu Sixt gibt“
  • „Da hat die PR-Abteilung wohl hoffentlich voll ins Klo gegriffen. Mich, als potentielle Kundin, stößt diese Werbung ab. Ich werde niemals ein Auto von euch mieten!“
  • „Ich gratuliere zu einem neuen Ex-Kunden! Das mit der Niveauregulierung ist eigentlich für Fahrzeuge gedacht. Ihres ist offensichtlich bei Null angekommen“

------------------------------

Mehr Politik-Themen:

------------------------------

Andere sehen die umstrittene Werbung mit Annalena Baerbock weniger kritisch. „Früher war mehr Humor“, schreibt ein Nutzer zu den negativen Kommentaren. Ein anderer meint: „Mutig, sowas sieht man heutzutage sehr selten von Unternehmen. Aber erfrischend mal was anderes zu sehen, ich finde es gut.“ (vh)

Annalena Baerbock: Ihrem Co-Autor platzt der Kragen – „Auch meinen Namen in den Dreck ziehen“

Nun reicht es ihm! Der Co-Autor von Annalena Baerbock meldet sich mit einer klaren Ansage zu Wort.

Annalena Baerbock: Insider hat explosive Vermutung – sie könnte ein politisches Erdbeben auslösen

Ein Polit-Insider äußerte nun eine brisante Vermutung über den grünen Wahlkampf und Annalena Baerbock.

Corona: So heftig geht Frankreich jetzt gegen Impfverweigerer vor – Vorbild für Deutschland?

Corona-Newsblog für Deutschland: Die aktuelle Entwicklung.