Veröffentlicht inPolitik

Angela Merkel privat: „Studentenliebe“ – deshalb scheiterte ihre erste Ehe wirklich

Angela Merkel privat: Ihr Privatleben hält die Kanzlerin unter Verschluss. Was viele nicht wissen: Sie ließ sich bereits scheiden.

Angela Merkel privat: „Studentenliebe“ – deshalb scheiterte ihre erste Ehe wirklich

Angela Merkel privat: Ihr Privatleben hält die Kanzlerin unter Verschluss. Was viele nicht wissen: Sie ließ sich bereits scheiden.

Angela Merkel – ihr Weg zur Kanzlerin

Wie Angela Merkel Bundeskanzlerin wurde und welche Krisen sie meisterte, siehst du hier.

Angela Merkel zählt sicherlich zu den bekanntesten deutschen Politikern. Die ehemalige Bundeskanzlerin hat eine lange Amtszeit hinter sich. Nun sitzt sie weder im Bundestag noch ist sie Parteivorsitzende oder Bundesministerin. Angela Merkel kann sich jetzt mehr auf ihr Privatleben fokussieren. Viel ist über das Privatleben der ehemaligen Kanzlerin allerdings nicht bekannt, da sie nicht viele Einblicke preis gab.

Jeder kennt ihren Namen, doch kaum jemand kennt die Geschichte dahinter. Die erste Ehe von Angela Merkel hielt rund fünf Jahre, dann folgte die Scheidung. Den Nachnamen ihres ersten Mannes trägt die gebürtige Angela Dorothea Kasner aber bis heute – Merkel.

Kanzlerin Angela Merkel mit ihrem zweiten Ehemann Joachim Sauer.
Kanzlerin Angela Merkel mit ihrem zweiten Ehemann Joachim Sauer.
Foto: picture alliance / Nicolas Armer/dpa | Nicolas Armer

In der Sat.1-Doku „Die Ära Merkel“, die im Juli 2021 ausgestrahlt wurde, ging es auch um ein sehr privates Kapitel aus der Biografie der ehemaligen Bundeskanzlerin. Es wurde beleuchtet, warum die Ehe mit ihrem ersten Mann (Ulrich Merkel) wirklich scheiterte.

Angela Merkel: Darum scheiterte erste Ehe

Im Physikstudium lernte die heutige Bundeskanzlerin bei einem Jugendaustausch mit anderen Studenten in der Sowjetunion ihren ersten Ehemann Ulrich Merkel kennen. Auch er studierte Physik. Die kirchliche Trauung fand am 3. September 1977 in Templin statt, schon 1981 trennte sich das Paar wieder. Ein Jahr später wurde die Scheidung vollzogen.

————————

Mehr über Angela Merkel:

  • Die 66-Jährige ist seit 2005 Bundeskanzlerin.
  • Sie ist in zweiter Ehe mit Joachim Sauer verheiratet.
  • Ihre erste Ehe mit Ulrich Merkel hielt von 1977 bis 1982.
  • Ihr Vater war evangelischer Pfarrer, ihre Mutter Latein- und Englisch-Lehrerin.
  • Die Kanzlerin ist 1.65 Meter groß.

————————

Merkel-Biograf Ralph Bollmann erzählt in der Sat.1-Doku, dass es eine klassische Studentenliebe war. Sie war neu in Leipzig und lernte an der Universität Ulrich kennen. Bollmann mutmaßt, dass das Paar auch deshalb recht schnell geheiratet habe, um ein Doppelzimmer im Studentenwohnheim zu bekommen.

Doch die beiden Charaktere seien zu unterschiedlich gewesen. Sie sei unternehmungslustiger und reiselustiger, er dagegen viel ruhiger gewesen, wird in der Sat.1-Doku ausgeführt. Es passte einfach nicht.

Angela Merkel: Ex-Mann spricht über Ehe-Aus

Ganz ähnlich hat es auch Ulrich Merkel selbst einmal dem „Focus“ erzählt. Die Chemie habe nicht mehr gestimmt: „Ich bin eher ein häuslicher Typ, Angela ist aktiver, lebhafter, kontaktfreudiger“.

Die junge Angela Merkel, damals noch Kasner, im Juli 1973 beim Camping.
Die junge Angela Merkel, damals noch Kasner, im Juli 1973 beim Camping.
Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb | Bernd Gurlt

Die Trennung sei von Angela Merkel ausgegangen, er sei baff gewesen: „Natürlich ist es schmerzlich, verlassen zu werden“. Das Aus sei für ihn überraschend gekommen: „Eines Tages packte sie ihre Sachen und zog aus unserer Wohnung aus. Sie hatte das mit sich selbst ausgemacht und dann die Konsequenzen gezogen“, so Ulrich Merkel gegenüber dem „Focus“.

Angela Merkel erobert verheirateten Mann für sich

Kurz darauf lernte Angela Merkel den Chemiker Joachim Sauer kennen. Der war damals noch verheiratet, hatte eine Familie mit zwei Söhnen. Sauer ließ sich scheiden.

Ein trauriges Kapitel in der privaten Biografie von Angela Merkel.
Ein trauriges Kapitel in der privaten Biografie von Angela Merkel.
Foto: picture alliance / Michael Kappeler/dpa | Michael Kappeler

Auch nach der Ehe des Paares 1998 behielt Angela Merkel dennoch ihren Nachnamen, schließlich hatte sie sich damit schon einen Namen in der Politik und ihrer Partei (der CDU gemacht) gemacht.

Sie war bereits von 1994 bis 1998 Bundesministerin gewesen, sie amtierte anschließend als Generalsekretärin ihrer Partei und wurde im Jahr 2000 Bundesvorsitzende ihrer Partei. 2005 gewann sie die Bundestagswahl und löste Gerhard Schröder als Kanzler ab. Das Bundeskanzleramt sowie den Bundestag sollte sie bis Ende 2021 nicht mehr verlassen. Ihren Kanzlerschaft währte also sehr lange. Ihren Parteivorsitz gab sie bereits früher ab.

An Merkels Seite während ihrer gesamten Amtszeit als Kanzlerin und Parteivorsitzende der CDU sowie Spitzenfrau der Union im Bundestag war ihr zweiter Ehemann (Quantenchemiker Joachim Sauer). Auch sein Privatleben dürfte sich nach dem Rückzug seiner Frau von der Spitze der Bundestagsfraktion der CDU und aus dem Kanzleramt deutlich ändern.