Veröffentlicht inVermischtes

Whatsapp will Sicherheitslücke schließen – DAS ist für Nutzer bald nicht mehr möglich

Das ist WhatsApp

Wir werfen einen Blick auf den beliebtesten Instant-Messenger Deutschlands: WhatsApp.

Der Messengerdienst Whatsapp schließt nun eine Sicherheitslücke, die manchen Usern bisher vielleicht gar nicht so bewusst war.

Whatsapp hatte vor einiger Zeit die Funktion der selbstlöschenden Videos und Fotos eingeführt.

Whatsapp schließt Sicherheitslücke – zumindest teilweise

Mit dieser konntest du Bilder verschicken und wenn sich dein Chatpartner sie sich einmal angeschaut hatte, wurden sie automatisch gelöscht.

Doch die Funktion war nicht ganz ausgereift, denn auch wenn die Medien aus dem Chat gelöscht wurden: In der Galerie des Empfängers sind sie gespeichert worden, wenn der User die Einstellungen bei Whatsapp dementsprechend gewählt hatte.

——————————————————————

Mehr Themen rund um den Messengerdienst:

——————————————————————

Das ist nun nicht mehr möglich, wie das Portal „wabetainfo“ berichtet. Zunächst soll in den aktuellen Beta-Versionen von Whatsapp für Android und iOS die Funktion ausgeschaltet werden, anschließend soll sie bei einem kommenden Update ausgerollt werden.

Automatisches Sichern von Fotos und Videos wird unterbunden

Das soll das automatische Sichern der Bilder auf dem Smartphone verhindern. Allerdings hat auch das einen großen Haken: Denn manuell kannst du sie immer noch speichern oder einen Screenshot machen.

++++ Whatsapp geht gegen DIESE Nachrichten vor – das hat Auswirkungen für Nutzer ++++

Vermutlich wird Whatsapp aber auch an dieser Sicherheitslücke in Zukunft arbeiten, um sie zu schließen und das Chatten wieder ein bisschen sicherer zu machen. (fb)