Veröffentlicht inVermischtes

Whatsapp: Üble Betrugsmasche in Umlauf! Nutzerin verlor bereits mehrere Tausend Euro

Whatsapp: Üble Betrugsmasche in Umlauf! Nutzerin verlor bereits mehrere Tausend Euro

Whatsapp: Üble Betrugsmasche in Umlauf! Nutzerin verlor bereits mehrere Tausend Euro

Whatsapp: Üble Betrugsmasche in Umlauf! Nutzerin verlor bereits mehrere Tausend Euro

Das ist WhatsApp

Wir werfen einen Blick auf den beliebtesten Instant-Messenger Deutschlands: WhatsApp.

Vorsicht vor Betrügern auf Whatsapp! Eine Frau verlor über den Messenger mehrere Tausend Euro.

Was wie eine harmlose Nachricht scheint, ist in Wirklichkeit eine fiese Betrugsmasche. Nutzer von Whatsapp sollten hier genauer hinsehen.

Whatsapp: Fieser Trick – so werden Menschen um ihr Geld gebracht

In Hessen ist eine 66-jährige Frau Betrügern zum Opfer gefallen. Und das nicht zu knapp: Der Polizei zufolge hat sie einen vierstelligen Betrag über Whatsapp verloren.

———————

Das ist Whatsapp:

  • Der beliebteste Instant-Messenger der Welt
  • Installation läuft über den App Store (iPhone) oder Google Play (Android)
  • Wer keine Lust mehr hat, Emojis zu verschicken, der kann auch Sticker oder Gifs an die Freunde senden
  • In den Einstellungen kannst du einen regelmäßigen Termin für ein Backup festlegen – so sind deine Daten immer gesichert
  • Gehört zum Meta-Imperium von Mark Zuckerberg

———————

Bei der Betrugsmasche handelt es sich um eine abgewandelte Form des Enkeltricks. Die 66-Jährige erhielt demnach eine Whatsapp-Nachricht mit dem Inhalt: „Hallo Mama, bist du zu Hause?“. Die Frau glaubte, dass die Nachricht von ihrer Tochter stammte – in Wirklichkeit handelte es sich jedoch um Betrüger.

Begründet haben die Betrüger die neue Nummer damit, dass das alte Handy kaputt gegangen sei. Da die Tochter aufgrund des defekten Handys eine alte Rechnung nicht begleichen könne, sollte die 66-Jährige das für sie tun.

Um ihrer Tochter zu helfen, überwies die Frau das Geld auf ein ihr unbekanntes Konto. Erst später wurde ihr bewusst, dass sie auf Betrüger hereingefallen war.

Whatsapp: So können sich Nutzer schützen

Seit letztem Jahr versuchen Betrüger mit der Betrugsmasche ältere Menschen über Whatsapp um ihr Geld zu bringen. Einige Vorsichtsmaßnahmen können helfen:

  • Nutzer sollten versuchen, Angehörige unter ihrer alten Telefonnummer zu erreichen, um so zu überprüfen, ob diese sich wirklich geändert hat oder niemand erreichbar ist
  • Nutzer sollten unbekannte Nummern nicht einfach als Kontakt in ihr Telefonbuch aufnehmen – Betrüger könnten so an weitere Daten gelangen
  • Nutzer sollten nicht auf Zahlungsaufforderungen über Messanger-Dienste eingehen

———————

Mehr zum Thema Whatsapp:

———————

Feststeht: Betrüger machen auch vor Whatsapp-Nutzern keinen Halt. (jdo)