Whatsapp: Irres Gerücht! DIESE Neuerung könnte Gruppenchats revolutionieren

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

Beschreibung anzeigen

Guckt Whatsapp da etwa bei der Konkurrenz ab? Nach dem Down des Messengers Anfang Oktober, hat vor allem Telegram sehr viele Nutzer dazu gewonnen.

Jetzt will Whatsapp sich eine Scheibe von der Konkurrenz abschneiden und sich an den dortigen Gruppenchats orientieren. Alle Infos, die dazu bis jetzt durchgesickert sind, erhältst du hier.

Whatsapp: Neue Funktion soll Gruppenchats revolutionieren

Telegram-Nutzer kennen das Prinzip von Communitys bereits. In den speziellen Gruppen können bis zu 200.000 Menschen miteinander chatten, ohne den jeweils anderen Kontakt in ihrem Handy gespeichert zu haben. Das ermöglicht einen Austausch auch mit Fremden, alles unter dem Argusauge des Gruppen-Administrators.

Daran will sich jetzt auch Whatsapp orientieren und eigene Communities erschaffen. Hier sollen sich Gruppen besser organisieren können als bisher.

------------------------------

Mehr zu Whatsapp:

Whatsapp: Endlich! Jetzt kann jeder User DIESES Feature nutzen

Whatsapp: Obacht! Wenn du DIESE Meldung bekommst, solltest du vorsichtig sein

Whatsapp: Warnung vor Farb-Wechsel! Dieses Update solltest du besser nicht zulassen

------------------------------

Innerhalb einer Community können so mehrere Gruppen entstehen, wie ein Ordner mit Unterordnern. So könnte man also eine übergeordnete Gruppe für die engsten Freunde erstellen und dann kleinere Gruppen für spezielle Veranstaltungen, zum Beispiel Spieleabende oder Ausflüge.

Whatsapp: Wie genau wird die Community-Funktion aussehen?

Das klingt bisher noch etwas anders als die Communities bei Telegram. Zum Beispiel könnten hier immer noch nur die eigenen Kontakte eingeladen werden, so „inside-digital“. Eventuell könnten Fremde jedoch über einen Link zur Community dazustoßen.

------------------------------

Das ist Whatsapp:

  • der beliebteste Instant-Messenger der Welt
  • Installation läuft über den App Store (iPhone) oder Google Play (Android)
  • Wer keine Lust mehr hat, Emojis zu verschicken, der kann auch Sticker oder Gifs an die Freunde senden
  • In den Einstellungen kannst du einen regelmäßigen Termin für ein Backup festlegen – so sind deine Daten immer gesichert
  • gehört zum Facebook-Imperium von Mark Zuckerberg

------------------------------

Viel ist noch nicht bekannt über die neue Funktion, auch nicht, wann sie an den Start gehen soll. Ein Detail steht allerdings jetzt schon fest. Die neuen Communities sollen sich mit einem eckigen Profilbild von den normalen Gruppen abheben. Und sie werden ebenfalls über die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt sein. (mbo)