Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub auf Gran Canaria: Feuer-Inferno in Touri-Bus! Über 50 Fahrgäste evakuiert

Auf einer Busfahrt nach Las Palmas auf Gran Canaria gerieten gut 50 Urlauber in ein Unglück, als der Bus plötzlich Feuer fing.

Bus brennt
u00a9 IMAGO/NurPhoto

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Horror-Trip auf Gran Canaria! Im Urlaub auf der spanischen Insel sind einige dutzend Passagiere in ein Busunglück geraten.

+++ Urlaub in Kroatien: Frau macht grausame Entdeckung im Meer – „Geschockt“ +++

Am Donnerstag (3. August) ging ein Reisebus mit 53 Insassen auf einer Autobahn nahe Salobre auf Gran Canaria plötzlich in Flammen auf! Die Feuerwehr musste alle Passagiere evakuieren. Trotz Löschmaßnahmen brannte der Bus komplett aus und die Urlauber konnten nur hilflos zusehen.

Urlaub auf Gran Canaria: Touri-Bus brennt

Auf einer Autobahn auf Gran Canaria ist am Donnerstag ein Bus mit 53 Insassen in Flammen aufgegangen. Der Unfall passierte nahe Salobre, Mogán auf der GC-1 in Fahrtrichtung der Hauptstadt Las Palmas. Eine riesige schwarze Rauchsäule bahnte sich den Weg gen Himmel und ließ die Rettungskräfte die Unfallstelle schon aus weiter Ferne erkennen.


Auch aktuell: Harry Potter: Herausgeberin (†45) tot geborgen – bei Bootsunglück in Italien


Die Einsatzkräfte der Feuerwehr brauchten gut 40 Minuten, um das Feuer zu löschen und die Passagiere aus dem Bus zu retten. Die Autobahn musste vorübergehend gesperrt werden und selbst nachdem die sichtbaren Flammen gelöscht waren, mussten die Feuerwehrleute noch weiter draufhalten und später auch noch einen Spezialschaum einsetzen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Urlaub nimmt dramatische Entwicklung

Trotz ihrer Bemühungen brannte der Bus komplett aus und damit auch das ganze Gepäck. Es wurde jedoch niemand verletzt, denn alle Insassen konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Was den Brand allerdings verursacht hatte, ist auch Tage später noch unklar.



Erst vor wenigen Tagen war ein Touri-Bus mit Kindern an Bord nahe einem Nationalpark in Asturias in Spanien verunglückt. Hier lief es jedoch weniger glimpflich, denn 19 Passagiere wurden dabei verletzt, wie die „Sun“ berichtet.