Urlaub auf Mallorca: Rettungsschwimmer packt aus – so gefährlich kann ein Bad im Meer sein

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Beschreibung anzeigen

Immer wieder ertrinken Urlauber im offenen Meer, weil sie die Strömungen und die Kraft des Wassers unterschätzen. Davor warnt jetzt ein Rettungsschwimmer auf Mallorca.

Wenn du bei deinem nächsten Urlaub auf Mallorca sicher ins Wasser und wieder herauskommen möchtest, dann solltest du jetzt aufpassen.

Urlaub auf Mallorca: Rettungsschwimmer warnt Urlauber – „das Meer täuscht“

Immer wieder kommt es an Badestränden zu Unfällen. Viele Menschen würden die Meeresströmungen und den Wellengang unterschätzen, meint der Rettungsschwimmer Ernesto Murcia. Er ist der Koordinator der Rettungsschwimmer an den Stränden der Gemeinde Manacor auf Mallorca und hat immer wieder mit naiven Badegästen zu tun.

+++ RTL-Star Nazan Eckes teilt tragisches Bild – „Eine bittere Erinnerung“ +++

„Ich muss hier ständig mit Urlaubern diskutieren, die nicht verstehen, warum ich sie bei diesem Wellengang nicht ins Wasser lasse“, sagt der 36-Jährige im Interview mit der Bild. Die Badegäste würden nicht verstehen, wie gefährlich es für sie werden kann. „Auf einmal spürst du den Boden nicht mehr. Dann spült die Strömung dich in die Felsen links und rechts. Die Wellen kommen aus der Mitte, aber die Strömung drückt dich nach außen.“

Urlaub auf Mallorca: Rettungsschwimmer fordert mehr Respekt

Er könne den Wunsch der Urlauber verstehen, sich im Meer abzukühlen. „Aber wenn ein Strand abgesperrt ist, muss das von allen respektiert werden! Das ist ja zur Sicherheit aller Badegäste.“

--------------------------

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer, gehört zu Spanien
  • ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Einwohner rund 923.000 Menschen (Stand 2020)
  • Hauptstadt der Insel heißt Palma, dort spricht man auch Katalanisch
  • größte Insel, die zu Spanien gehört

--------------------------

Doch viele wollen nicht auf den Rettungsschwimmer hören. So fragen ihn manchmal Badegäste, wann er Feierabend habe. Dann könnten sie ja ins Wasser, natürlich nur mit den Beinen. Doch genau da liegt der Denkfehler, so Ernesto Murcia. „Denn wenn eine Welle kommt, berühren sie den Boden nicht mehr und dann wird man mit der Welle und der Strömung mitgerissen.“

Urlaub auf Mallorca: Bei einem Badeunglück sterben zwei Schwestern aus NRW

Ein schrecklicher Unfall hatte sich erst Ende August ereignet, bei dem zwei Schwestern aus NRW ihr Leben verloren. Sie waren nachts spontan baden gegangen, aber wegen des starken Wellengangs nicht wieder an Land gekommen.

--------------

Weitere Urlaubs-Themen:

Urlaub in Holland: Mysteriöses Massensterben! Herzzerreißender Anblick an den Stränden

Urlaub in Spanien: Heftige Überschwemmungen und Starkregen! In diesen Regionen droht nun ebenfalls Gefahr

Urlaub in Großbritannien: London und Co. geht das Bier aus! Deshalb könnten Touristen bald auf dem Trockenen sitzen

Urlaub an der Ostsee: Was Menschen hier sehen, sorgt für Streit! „Verschandeln die ganze Gegend!“

---------------

Eine der jungen Frauen hatte tatsächlich noch versucht, ihrer älteren Schwester zu helfen. Doch leider war es am Ende für beide zu spät. Mehr zu dem tragischen Unfall kannst du >>>hier nachlesen. (mbo)