Urlaub auf Mallorca: Nach Corona häufen sich auf Insel jetzt DIESE Krankheitsfälle

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Beschreibung anzeigen

Corona hat den Deutschen liebste Insel schwer gebeutelt. Gerade erst können sich Einheimische und all jene, die ihren Urlaub auf Mallorca verbringen, über den Wegfall der meisten Maßnahmen freuen, doch da folgt auch schon die nächste Krankheitswelle.

Denn auf Mallorca häufen sich nun die Erkältungsfälle! Die Baleareninsel erlebt eine ungewöhnlich späte Grippewelle.

Urlaub auf Mallorca: Erst Corona, dann Grippewelle

Mallorca und die Nachbarinseln werden von einer Grippewelle geplagt. Das berichtet die „Mallorca Zeitung“ unter Berufung auf Zahlen des balearischen Gesundheitsministeriums.

Bereits Mitte März habe die Welle Fahrt aufgenommen und Anfang und Mitte Mai den voraussichtlichen Höhepunkt erreicht. Allein zwischen dem 2. und 9. Mai wurden demnach 261 Grippeinfektionen auf den Balearen nachgewiesen. In der Folgewoche waren es 258. Auch letzte Woche fiel die Zahl der Grippeinfizierten mit 189 für diese Jahreszeit ungewöhnlich hoch aus.

Auch Corona ist noch nicht vom Tisch: Nach Angaben des regionalen Fernsehsenders IB3 sind derzeit 300 Mitarbeiter wegen Corona krankgeschrieben, darunter rund 50 Ärzte und 100 Krankenpfleger.

Mallorca wird von ungewöhnlich später Grippewelle gebeutelt

Zwar mögen die Grippe-Werte zunächst einmal nicht besorgniserregend klingen, Verwunderung kommt jedoch vor allem beim Blick auf die Vergleichswochen im Vor-Pandemie-Jahr 2019 auf. Hier lagen die Werte bei 47, 53 und 32 Ansteckungen.

Ebenfalls zu beachten: Es handelt sich dabei nicht um alle Fälle, sondern die besonders schweren. „Die Zahlen spiegeln die Fälle wider, die in den Krankenhäusern und Gesundheitszentren auf den Balearen diagnostiziert wurden“, erklärt eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums gegenüber der „Mallorca Zeitung“. Ego handle es sich um die Daten jener Patienten, die so schwer von der Grippe gebeutelt wurden, dass ein Arztbesuch notwendig gewesen sei, bei dem auch ein Test durchgeführt wurde. Die Dunkelziffer sei nicht zu ermitteln, erklärte die Sprecherin.

+++Mallorca: Vergewaltigung am Ballermann! Zwei Deutsche in Haft+++

Coronaschutzmaßnahmen halfen auch gegen Grippeinfektionen

Ein anderer Vergleich lässt jedoch aufatmen, denn ein Blick auf die eigentlichen Grippemonate zeigt, dass die Werte der vergangenen Wochen trotz allem recht gering ausfallen. Im Januar 2021 beispielsweise lagen die diagnostizierten Infektionszahlen teilweise bei über 2.500 pro Woche.

--------------------------

Mehr zum Thema Urlaub auf Mallorca:

Urlaub auf Mallorca: Bar abgefackelt – ausgerechnet DAFÜR sollen Tatverdächtige in NRW bekannt sein

Urlaub auf Mallorca: Tourist will sich Snack gönnen – und erlebt Preis-Schock seines Lebens!

Urlaub auf Mallorca: Touristen sorgen in beliebter Bucht für Mega-Chaos – „Riesensauerei“

--------------------------

Doch wieso kommt die Grippewelle auf den Balearen 2022 so spät? „Wir gehen davon aus, dass die Maskenpflicht, die Anfang des Jahres noch weiträumig herrschte, dazu beigetragen hat, die Ausbreitung der Grippe zu verhindern und dieser Prozess sich deshalb auf die vergangenen Wochen verlagert hat,“ so die Sprecherin des Ministeriums gegenüber der „Mallorca Zeitung“. (alp)

Was Eltern bei einem Urlaub mit Kindern beachten sollten, damit die Ferien nicht zur Hölle werden, erfährst du hier >>>