Urlaub auf Mallorca: Insel verkündet neue Regeln für Herbstferien – DAS musst du jetzt wissen

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Beschreibung anzeigen

Seit Ende August zählt ganz Spanien, so auch Mallorca, nicht mehr als Hochrisikogebiet. Zumindest nicht für die Bundesrepublik. Damit steht deinem nächsten Urlaub auf der Balearen-Insel nun weniger im Wege.

Wer in den Herbstferien noch das schöne Wetter auf Mallorca genießen möchte, muss sich jedoch an neue Regeln halten. Was du für deinen anstehenden Urlaub auf Mallorca wissen solltest, erfährst du hier.

Urlaub auf Mallorca: Impfausweis, Genesennachweis oder negatives Testergebnis benötigt

Die Quarantäne-Vorschriften für Ungeimpfte, die nach ihrem Mallorca-Urlaub zurück nach Deutschland wollen, entfällt seither. Dennoch bleiben einige Regeln für Urlauber, die wieder in die Bundesrepublik einreisen wollen.

----------------

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer, gehört zu Spanien
  • ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Einwohner rund 923.000 Menschen (Stand 2020)
  • Hauptstadt der Insel heißt Palma, dort spricht man auch Katalanisch
  • Größte Insel, die zu Spanien gehört

----------------

Konkret gilt für Personen ab zwölf Jahren die Pflicht zum Testen oder zum Vorzeigen eines Impf- oder Genesenennachweises. Das ist unabhängig davon, ob sie aus einem Hochrisikogebiet kommen oder nicht. Ein entsprechender Nachweis muss vor dem Abflug der Fluggesellschaft vorgelegt oder auch beim Grenzübergang vorgezeigt werden.

Urlaub auf Mallorca: Das sind die neuen Regeln

Noch bis zum 3. Oktober verbleibt Spanien für die Bundesrepublik Deutschland ein Risikogebiet. Daher muss bei der Einreise aus diesem Land ein Covid-Zertifikat vorgelegt werden. Geimpfte brauchen einen Nachweis in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache und müssen mit einem in Deutschland anerkannten Impfstoff und mindestens 14 Tage vor Einreise geimpft worden sein.

Genesene müssen einen entsprechenden Nachweis erbringen, dass sie vor mindestens 28 Tagen und maximal sechs Monaten positiv auf Covid-19 getestet wurden. Für noch nicht oder nicht vollständig geimpfte Personen gilt die Testpflicht. Ein negatives Ergebnis eines PCR, LAMP oder TM-Testes darf maximal 72 Stunden vor der Einreise gemacht werden.

Bei einem Antigen-Test darf das negative Ergebnis maximal 48 Stunden her sein. Ohne einen dieser Nachweise darf die Fluggesellschaft dich nicht befördern und du nicht ins Flugzeug einsteigen. Das Gleiche gilt natürlich auch, wenn das Testergebnis positiv ausfällt.

----------------

Mehr News zum Thema Urlaub:

Urlaub in Spanien: Erneute Eruption! Alle Flüge zu kanarischer Insel gestrichen

Urlaub an der Nordsee: Tourist läuft nichtsahnend über Insel und wird „angefallen“ – „Musste ja so kommen“

Kreuzfahrt: Künstler kann nicht fassen, was an Bord passiert – „Sowas hab ich noch nie erlebt“

Urlaub auf Mallorca: Leiche vor der Küste entdeckt – Polizei steht vor großem Rätsel

----------------

Ohne Nachweis wird vor Ort ein Corona-Schnelltest durchgeführt, berichtet die Mallorca Zeitung. Sollte der positiv sein, wird der Betroffene isoliert. Außerdem wird bei jedem Passagier vorsorglich die Körpertemperatur gemessen. (mbo)