Telekom, Vodafone und Co.: Kunden-Warnung! Hier sind gemeine Betrüger unterwegs!

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Beschreibung anzeigen

Ein Leben ohne Smartphone? Für viele ist das unvorstellbar. Doch leider hat sich das beliebte technische Gerät zu einem oft verwendeten Angriffsziel für Kriminelle entwickelt.

Warnung! Bei dieser SMS von der Telekom, Vodafone und Co. ist besondere Vorsicht geboten.

Denn dahinter könnten Betrüger stecken!

Telekom, Vodafone und Co.: Warnung vor neuer Betrugsmasche

Kunden von Telekom, Vodafone und Co. aufgepasst: Nachdem zuletzt massenhaft SMS unterwegs waren, in denen Kriminelle vorgaben, Paketdienste zu sein sind jetzt Telefonanbieter ins Visier geraten.

---------------------

Das ist die Telekom:

  • größtes Telekommunikationsunternehmen in Deutschland mit Sitz in Bonn
  • Gründung 1995
  • rund 211.000 Mitarbeiter
  • die Telekom ist eine Aktiengesellschaft
  • 2019 machte das Unternehmen einen Umsatz von 80,5 Milliarden Euro

---------------------

Betrüger schicken Millionen SMS an arglose Kunden und hoffen, diese abzocken zu können. So funktioniert der Trick konkret: Du bekommst eine SMS, die auf den ersten Blick so aussieht, als wäre sie von Vodafone, der Telekom oder einem anderen Anbieter. Es soll sich um eine „Neue Nachricht des Mobilfunkbetreibers“ handeln, berichtet das Portal Mimikama. Auf diesen Textnachricht folgt dann ein Link. Klickt der Nutzer diesen an, landet er auf einer Website mit bösartiger Software!

„Die Nachricht kommt nicht vom Mobilbetreiber“, warnt Mimikama.

+++ Deutsche Post: Paket-Empfänger werden zur Kasse gebeten – doch dahinter steckt ein mieser Betrug +++

Telekom, Vodafone und Co.: Nutzer können Fake-Nachrichten erkennen!

Solche Nachrichten lassen sich aber schnell als Fake erkennen. Zunächst sollten Nutzer sich den Link genau ansehen: Führt er überhaupt erkennbar zum Mobilfunkanbieter? Dann sollte er oder sie überlegen, ob ein Mobilfunkanbieter überhaupt Nachrichten mit einem solchen Inhalt versendet. In den meisten Fällen lautet die Antwort klar „nein“!

---------------------

Mehr News zum Thema Mobilfunk:

---------------------

Und wenn man sich nicht ganz sicher ist: Besser den Link nicht anklicken und selbst Kontakt mit dem Mobilfunkanbieter über eine Service-Hotline aufnehmen.

+++ Zoo Duisburg eröffnet neues Highlight – darauf können sich jetzt alle Besucher freuen +++

Doch was tun, wenn der Nutzer einmal unvorsichtig war? Auch hier gibt Mimikama Hilfestellung:

  • Am besten das Handy schnellstmöglich auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Dabei verliert man zwar alle nicht anderweitig gespeicherten Daten, sichert aber sein Handy gegen unbefugte Zugriffe.
  • Am besten sofort alle Passwörter, die ausgelesen worden sein könnten, ändern. Das gilt insbesondere für Bankdaten!
  • Sollen Betrüger den Nutzer bereits finanziell geschädigt haben, ist eine Anzeige bei der Polizei absolut angeraten.
  • Wenn es zu Unregelmäßigkeiten bei der Abbuchung des Mobilfunkbetreibers kommt, ist dieser die richtige Anlaufstelle.

Und noch einmal zur Erinnerung: Klick besser keine Links an, bei denen du nicht weißt, woher sie stammen!

Deutsche Post: Paket-Empfänger sollen zahlen – doch dahinter verbirgt sich eine Betrugsmasche

Auch bei der Deutschen Post ist man vor Betrug nicht sicher. So gehen die Kriminellen vor >>>

Sparkasse, Volksbank und Co: Änderung bei Banken – warum deine Bankkarte künftig anders aussieht, erfährst du hier>>>

DAZN hat jetzt für Kunden ein Hammerangebot für seine Kunden. So sieht es aus>>>