Veröffentlicht inVermischtes

Mallorca-Urlauber übertreiben an deutschem Flughafen – mit üblen Konsequenzen

Als Mallorca-Urlauber zum Flughafen kommen, fällt die Gruppe äußerst unangenehm auf. Unter Alkoholeinfluss übertreibt die Truppe komplett.

Mallorca-Urlauber verhalten sich am Flughafen unter aller Sau.
u00a9 IMAGO/Pond5 Images

Reporter macht Probetraining bei den Robens auf Mallorca

Wir haben Caro und Andreas Robens auf Mallorca besucht, um bei ihnen ein Probetraining zu machen. Wie sich unser Reporter geschlagen hat, seht ihr im Video.

Jedes Jahr rund um den Mai stürmen Tausende von Mallorca-Urlaubern auf die Partyinsel, um ein paar Tage so richtig die Sau herauszulassen. Dass am Ballermann der ein oder andere über das Ziel hinausschießt und sich daneben benimmt, ist hinlänglich bekannt.

Aber, dass die Mallorca-Urlauber bereits an einem deutschen Flughafen so übertreiben, dass wirklich üble Konsequenzen folgen, zeugt von einer neuen Qualität der Eskalation.

Mallorca-Urlauber verhalten sich aggressiv

Wie der „Express“ berichtet, ist am vergangenen Donnerstag (25. April) eine Gruppe von Ballermann-Touristen am Flughafen Memmingen zusammenkommen. Alle hatten ein großes Ziel. Auf die Partyinsel Mallorca nach El Arenal zu kommen. Nur mit einem Szenario hatten die Partyurlauber wohl nicht gerechnet. Denn am Ende saßen nicht alle Urlauber im Flieger nach Mallorca.

+++ Urlaub auf Mallorca: Brutale Angriffe auf Touristen – an der Playa geht die Angst um +++

Die Grenzpolizei am Flughafen Memmingen sprach bei den Mallorca-Urlaubern von einer Gruppe von Männern. Alle standen bereits unter Alkoholeinfluss. Die Partywütigen sind bereits vor dem Check-in durch ihr Verhalten aufgefallen. So fühlten sich andere Passagiere von ihnen belästigt, da sie lautstark sangen und sich aggressiv verhielten.

Mallorca-Urlauber kurz vor Festnahme

Vier der Männer seien während der Sicherheitskontrollen so betrunken gewesen, dass die Behörden eine Entscheidung treffen mussten. Die Trunkenbolde wurden von dem Flug nach Mallorca ausgeschlossen und nicht mehr dazu berechtigt, das Flugzeug zu betreten.

Nach Informationen der Polizei zeigten sich drei der vier Männer daraufhin äußerst uneinsichtig und beleidigten außerdem das Flughafenpersonal. Die Polizei reagierte darauf mit einem Platzverweis, der jedoch von den Männern ignoriert wurde, die stattdessen lieber weiter andere Reisende belästigten.


Mehr News:


Einer der Männer (32) urinierte wiederholt vor dem Eingang des Flughafens und auf den Parkplätzen. Wohl um gegen den Flug-Ausschluss zu protestieren, vermutet die Polizei. Der 32-Jährige und ein Begleiter verließen das Flughafengebäude erst als die Polizei damit drohte, den Mann in Gewahrsam zu nehmen.

Erst danach verließen er und seine Begleiter das Flughafengebäude. Gegen den 32-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses erstattet. Unklar ist jedoch, ob die Männer einen anderen Flug nach Mallorca genommen haben, um dem Rest der Gruppe zu folgen.