Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Nerviges Verbot! Jetzt gibt es Erleichterung – mit einem teuren Haken

Wer eine Kreuzfahrt bucht, der muss damit rechnen, dass DIESER Gegenstand von Bord verbannt wird. Die Alternative geht ordentlich ins Geld.

Kreuzfahrt: Glätteisen-Verbot an Bord. Die Alternative ist teuer.

Kreuzfahrten: Diese Ziele sind besonders beliebt

Egal, ob bei einer Kreuzfahrt oder einer Reise per Flugzeug – es gibt einige Gegenstände, die Reisende einfach nicht mit in den Urlaub nehmen dürfen. Für dieses nervige Verbot gibt es nun jedoch endlich eine Lösung. Der einzige Haken? Passagiere müssen dafür ziemlich tief in die Tasche greifen.

Einmal quer durchs Mittelmeer oder doch in fernere Gewässer? Die angebotenen Kreuzfahrt-Routen sind so vielfältig, dass so ziemlich für jeden Passagier das passende dabei ist. Während Gäste an Bord ihre Urlaubsreise selbst gestalten und Ausflüge an Land individuell buchen können, müssen sie sich zumindest beim Kofferpacken trotzdem an die strikten Regeln der Rederei halten. Besonders DIESES Verbot stört einige sehr, insbesondere weibliche Kreuzfahrt-Liebhaber, wie unser Partnerportal „MOIN.de“ berichtet.

Kreuzfahrt-Reisende müssen ordentlich blättern

Nach dem Sonnenbaden an Deck werfen sich die meisten Gäste für den Abend in Schale. Neben eleganter Kleidung, Parfum und Make-up darf für einige Frauen auch das Glätteisen an Bord nicht fehlen. Doch auf der Aida hat die Rederei nun ein striktes Verbot ausgesprochen, das die Mitnahme und die Benutzung von Glätteisen unterbindet, wie unser Partnerportal „MOIN.DE“ zuletzt berichtete. Passagiere können nun jedoch aufatmen, denn für einen Haarglätter macht die Rederei eine Ausnahme. Doch zu welchem Preis?

+++ Kreuzfahrt-Schiff startet in gefährliche Gefilde – Passagiere haben jetzt die Qual der Wahl +++

Das Multi-Gerät von Dyson wird besonders in den sozialen Netzwerken hoch angepriesen. Das Gerät, welches Föhn, Glätteisen und Lockenstab in einem vereint, funktioniert nämlich mit Heißluft und ist dadurch nicht so gefährlich. Während von herkömmlichen Glätteisen eine Brandgefahr ausgeht, was an Bord eines Kreuzfahrt-Giganten fatal wäre, darf die Dyson-Alternative mitgenommen werden. Doch es gibt einen teuren Haken.


Weitere Themen:


Das Dyson-Gerät kostet satte 500 Euro. Wer für seine Kreuzfahrt-Reise bereits tief in die Tasche gegriffen hat, sieht es also wahrscheinlich nicht unbedingt ein, das teure Glätteisen zu kaufen, um sich an Bord die Haare zu stylen.

Wie einige Aida-Gäste auf das Glätteisen-Verbot reagieren und ob sich wirklich jeder daran hält und sein herkömmliches Gerät zu Hause lässt, kannst du hier bei „MOIN.DE“ nachlesen.