Veröffentlicht inVermischtes

Hochzeit: Braut will ihre Schwester auf Fotos austauschen – aus DIESEM unglaublichen Grund

Ärger kurz vor der Hochzeit! Plötzlich will eine Braut ihre eigene Schwester nicht mehr mit aufs Foto lassen. Was steckt dahinter?

hochzeit
u00a9 IMAGO / Panthermedia

Hochzeiten: Interessante Fakten, die du sicher noch nicht wusstest

Hochzeiten: Interessante Fakten, die du sicher noch nicht wusstest

Für einige Paare und Gäste sind die gemeinsamen Fotos einer der wichtigsten Aspekte einer Hochzeit. Schließlich will man sich auch später noch gerne an die schönsten Momente zurückerinnern wollen. Entsprechend makellos müssen die Bilder sein. Doch dieser Hang zur Perfektion hat in einer Familie zu einem heftigen Streit geführt.

Eine Braut hatte ein großes Gruppenfoto mit ihrer Schwester und allen Brautjungfern geplant. Doch jetzt ist die Frau kurz vor der Hochzeit plötzlich derart auf 180, dass sie sogar damit droht, ihre Schwester beim Fotoshooting einfach auszutauschen. Was war vorgefallen?

Hochzeit: Braut ärgert sich über ihre Schwester

Es klingt unspektakulär, ist aber tatsächlich der Grund für den Streit: Die Schwester hat sich ein Tattoo stechen lassen. Zwei Kirschen zieren nun ihren Unterarm. Doch offenbar ist dieses Motiv der Braut ein absoluter Dorn im Auge.

„Wie sage ich ihr höflich, dass sie entweder ein Kleid mit Ärmeln tragen oder es mit Makeup verdecken soll, oder ich muss jemand anderes finden, der ihren Platz einnimmt. Denn ich will das nicht auf den Fotos, für die ich über 3.000 Dollar zahle“, ärgert sich die Frau in einem Facebook-Beitrag, der im Online-Forum „Reddit“ heiß diskutiert wird.

Hochzeit: Tattoos auf Foto – ein No-Go?

Schlichtungsversuche aus der Familie erzielten bisher offenbar nicht die gewünschte Wirkung. „Meine Mutter meinte, sie könnte ja auch einfach den Brautstrauß gezielt vor das Tattoo halten“, schreibt die Braut – und zieht den Vorschlag direkt ins Lächerliche: „Was soll sie machen? Ihn in den Armen wiegen wie ein Baby?“


Mehr News:


Die Reddit-Nutzer können die Aufregung jedoch nur schwer nachvollziehen. Ein User bringt es auf den Punkt: „Es ist dermaßen leicht, das in Photoshop zu verbergen. Dauert weniger als zehn Sekunden. Leute lieben es einfach, sich über Nichtigkeiten aufzuregen.“