Veröffentlicht inVermischtes

Hochzeit ist in vollem Gange – plötzlich greift die Braut zur Knarre

Ein Paar feierte die eigene Hochzeit nun auf eine kuriose Art und Weise. Während der Feier greift die Braut zu einer Pistole und schießt.

u00a9 IMAGO / Dirk Holst

Hochzeiten: Interessante Fakten, die du sicher noch nicht wusstest

Diese Fakten über Hochzeiten wusstest du garantiert noch nicht.

Auf einer Hochzeit wird gefeiert, getanzt und getrunken. Alles läuft sonst eigentlich immer sehr friedlich ab und die eingeladenen Gäste freuen sich auch für das glückliche Paar.

Ein Brautpaar feierte die eigene Hochzeit nun auf eine kuriose Art und Weise. Mitten während der Feier greift die Braut plötzlich zu einer Pistole und schießt. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Frau.

Hochzeit: Braut greift zur Knarre

In den sozialen Medien kursiert aktuell ein Video von der Hochzeit der Frau, die im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh auf ihrer eigenen Feier mit einer Pistole Schüsse abgab. Die Aufnahmen wurden von den Verwandten der 23-jährigen Braut veröffentlicht.


Auch interessant: Hochzeit: Braut lädt Ex-Freund zur Feier ein – wenig später ist der Bräutigam tot


Dort ist zu sehen, wie ein unbekannter Mann der Frau eine Waffe aushändigt. Innerhalb weniger Sekunden feuert sie vier Schüsse in die Luft ab, während ihr Bräutigam wenig begeistert von der Aktion neben ihr sitzt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Nun bekommt die Frau große Probleme. Denn die Behörden sind auf der Suche nach ihr. Mittlerweile ist sie bereits geflüchtet, nachdem ein Verfahren gegen sie wegen feierlichen Schusswechsels eingereicht wurde. „Gegen Ragni, eine Bewohnerin des Gebiets Hathras Junction, wurde ein Verfahren gemäß Abschnitt 25(9) des IPC (indisches Strafgesetzbuch) (Feierlicher Schusswechsel) registriert. Aus Angst vor einer Festnahme ist sie geflüchtet. Wir halten Ausschau nach ihr“, sagte Girish Chand Gautam, Beamter des Stationshauses von Hathras Junction, gegenüber der Zeitung „Times of India“.

Braut droht Gefängnisstrafe

Der Beamte weiter: „Wir versuchen auch, die Person zu identifizieren, die ihr die Pistole übergeben hat.“ Während feierliche Schüsse auf einer Hochzeit in mehreren Bundesstaaten Nordindiens üblich sind, sind sie nach indischem Recht verboten.

Das indische Gesetz besagt, dass jeder, der eine Schusswaffe „auf vorschnelle oder fahrlässige Weise oder in feierlichem Schusswechsel“ einsetzt und andere in Gefahr bringt, mit einer Gefängnisstrafe oder einer Geldstrafe oder beidem rechnen muss.


Mehr News für dich:


Wie gefährlich abgefeuerte Schüsse sein können, zeigte sich bereits im Februar auf einer Hochzeit in Indien. Dort starb eine 35-jährige Frau, die zuvor durch Schusswunden schwer verletzt worden war.