Veröffentlicht inVermischtes

Edeka: Kundin entdeckt Schild in Filiale – jetzt will sie diesen kostenlosen Service überall

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Edeka-Gruppe ist die größte Supermarktkette Deutschlands. Gegründet wurde die Edeka AG & Co. KG 1907 in Leipzig. Heute hat sie ihren Hauptsitzt in Hamburg.

Als eine Kundin an einem Lebensmittelgeschäft vorbei kommt, entdeckt sie ein Schild von einem kostenlosen Service. Daraufhin möchte sie den Dienst auch bei Edeka haben.

Auf die Frage, ob auch Edeka diesen Service anbieten kann, erhält sie eine nüchterne Antwort. Das hat aber einen bestimmten Grund…

Edeka: Kundin sieht Service und möchte ihn immer haben

Wie schon Grönemeyer sang: Kinder an die Macht! Und damit die Kleinen groß und stark werden, hat sich ein Lebensmittelgeschäft eine kleine Überraschung ausgedacht. Eine Kundin ist so begeistert von dieser Idee, dass sie diesen kostenlosen Service nun auch unbedingt in ihrer regionalen Edeka-Filiale haben möchte.

——————————————————-

Das ist Edeka:

  • Edeka wurde 1907 in Leipzig gegründet
  • Edeka steht für Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler
  • Der Hauptsitz von Edeka ist in Hamburg
  • Umsatz: 61 Milliarden Euro (2020)
  • 402.000 Menschen arbeiten bei Edeka (Stand 2020)

——————————————————-

++++ Edeka: Vorsicht! Wenn du DIESE Gutscheine findest, solltest du aufpassen ++++

Edeka: Kundin möchte kostenloses Obst für Kinder

„Liebe Edeka Leitung, wäre das nicht auch eine tolle Idee für eure Filialen? Leider versorgen nicht alle Eltern in Deutschland ihre Kinder mit genügend Vitaminen“, fragt die Kundin auf der Facebook-Seite der Genossenschaft und veröffentlicht dazu ein Foto.

Darauf ist eine schwarze Gitter-Ablage zu erkennen, auf der sich Äpfel, Orangen und Bananen reihenweise stapeln. Über dem Obst ist ein Schild mit der Aufschrift „An diesem Obstkorb dürfen sich die Kinder kostenlos bedienen, während die Eltern einkaufen! Alles ist frisch gewaschen und verzehrfertig! Vitamine für das Immunsystem“ angebracht.

Daraufhin meldet sich direkt ein weiterer Nutzer zu Wort.

Edeka empfiehlt: Vor Ort den Service ansprechen

„Das kann Edeka nicht wirklich einführen. Die meisten Edeka-Märkte werden von selbstständigen Kaufleuten geführt, diese sind ganz alleine für ihre Märkte verantwortlich“, erklärt der Nutzer unter dem Beitrag.

——————————————————-

Mehr Edeka-Themen:

——————————————————-

Doch damit gibt sich die Kundin nicht zufrieden und hakt nach: „Ja und?“ Ein anderer Nutzer meldet sich ebenfalls zu Wort und schlägt vor: „Wenn du das in deinem Laden haben willst, musst du dort schon direkt nachfragen.“ Auch Edeka selbst nimmt an der Diskussion teil.

++++ Edeka warnt Kunden vor fiesen Betrugsmaschen! „Ausnutzung“ ++++

„Das ist eine schöne Idee! Wie schon gesagt, ist es am besten, wenn du direkt die Mitarbeiter in deinem Edeka ansprichst. Denn unsere Märkte sind eigenständig geführt und entscheiden deshalb selbst über solche Angebote“, schreibt das Social Media-Team der Genossenschaft dazu. (ali)