Veröffentlicht inVermischtes

Deutsche Post kündigt große Änderung an – DAS wird es bald nicht mehr geben

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Puh, da werden sich einige Kunden der Deutschen Post umschauen…

Wer eine wichtige Kündigung wie Wohnung, Job oder große Verträge verschicken muss, nutzt als Kunde der Deutschen Post oft ein Einschreiben mit Rückschein. Die Deutsche Post bringt das Einschreiben zum Empfänger, nimmt die rosafarbene Postkarte ab, die für den Absender als Quittung dient. Der Empfänger unterschreibt sie und quittiert damit, dass er das Schreiben erhalten hat. Danach kommt die Postkarte zurück zum Absender.

Doch das wird sich bei der Deutschen Post noch in diesem Jahr ändern!

Deutsche Post kündigt große Änderung an – DAS wird es bald nicht mehr geben

Denn wie „PaketDa.de“ berichtet, wird diese Tradition ab Oktober Geschichte sein. Schon in aktuellen Preisbroschüren gebe es entsprechende Hinweise darauf. Darin heißt es: „Ab dem 1. Oktober 2022 wird der Rückschein National per Brief zugestellt und enthält die digitalisierte Unterschrift des Empfängers sowie ein Sendungsbild. Der Rückschein wird an die auf der Vorderseite der Sendung vermerkte Absender-Adresse geschickt.“

Die Deutsche Post wolle dann, sobald die Unterschrift des Empfängers vorliege, einen Brief zuschicken, der den Rückschein beinhalte. Noch sei unklar, wie genau die Deutsche Post die Zustellurkunde künftig an den Absender übermitteln wolle.

+++DHL: Nächste Änderung an Packstationen – jetzt müssen Kunden auch noch DAS beachten+++

——————————–

Das ist die Deutsche Post DHL Group:

  • Post- und Paketdienstleister sowie Anbieter internationaler Express-, Speditions-, E-Commerce- und Supply-Chain-Management-Leistungen
  • Von 1998 bis 2002 schrittweiser Erwerb von DHL durch Deutsche Post AG
  • Konzern mit rund 550.000 Mitarbeiter in 220 Ländern
  • 66,8 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2020

——————————–

+++ DHL: Vorsicht! Wenn du DIESE Nachricht erhältst, solltest du höllisch aufpassen +++

Deutsche Post: Neues Verfahren noch nicht ganz klar

Unklar ist auch, ob der Absender eine echte, abfotografierte Unterschrift des Empfängers bekomme oder ob er mit dem Finger auf einem Terminal unterschreiben müsse. Ob das der Rückschein im Original ist, ist laut „PaketDa.de“ offen.

——————————–

Mehr News über die Deutsche Post:

——————————–

Spätestens im Herbst wird dann aber feststehen, wie das Unternehmen in Sachen Rückschein vorgehen wird… (mg)