Aldi: Kunden schauen ins Regal – bei DIESEM Anblick werden sie wütend

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

Beschreibung anzeigen

Einige Kunden von Aldi sind stinksauer!

Es geht um das Sortiment bei Aldi. Beim Blick in die Regale entdecken die Kunden eine Veränderung.

Aldi: Kunden bemerken Reduktion des Sortiments

Glutenfreie Lebensmittel haben sich in den vergangenen Jahren in den Regalen vieler Supermärkte rasch verbreitet. Während Menschen mit Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) vor einigen Jahren ihre glutenfreien Brote oder Nudeln nur in ganz speziellen Geschäften erhielten, bieten seit geraumer Zeit auch Aldi und Co. viele glutenfreie Produkte an.

Allerdings verabschiedete Aldi Süd sich zuletzt von einigen glutenfreien Produkten, was viele Kunden verärgerte. Auf der Facebook-Seite des Unternehmens ließen sie ihrem Frust freien Lauf. So schrieb eine Kundin: „Warum habt Ihr das Angebot an glutenfreien Waren so reduziert? In meiner Gegend gibt es nur noch glutenfreies Brot.“

Und weiter: „Nudeln gibt es nur noch als Aktionsware, die Brownies gar nicht mehr. Was ist da los? Die anderen Discounter erweitern ihr Sortiment stetig und da, wo ich meinen Wocheneinkauf erledige, wird es immer weniger.“

Aldi muss Abstriche machen

Die Antwort eines Sprechers von Aldi wird für Menschen mit Zöliakie kaum ein Trost sein: „Ich kann deinen Ärger darüber verstehen, jedoch orientiert sich unser Angebot immer an der Nachfrage. Da diese bei den glutenfreien Produkten stark nachgelassen hat, mussten wir uns dazu entscheiden, einige Abstriche zu machen.“

Immerhin: Im Mai hatte Aldi Süd damit begonnen, glutenfreien Couscous sowie glutenfreie Pasta unter der Eigenmarke „Enjoy Free“ anzubieten.

------------------

Mehr zu Aldi:

------------------

Aldi: Warnung vor Fake-Gewinnspielen

Andere Kunden von Aldi waren derweil wegen etwas völlig anderem irritiert. In den sozialen Netzwerken kursierte ein vermeintliches Aldi-Gewinnspiel. Accounts, die den tatsächlichen Aldi-Accounts täuschend ähnlich sahen, hatten Kunden mitgeteilt, sie hätten ein E-Bike gewonnen. Nun bräuchten die Kunden nur noch auf den angegebenen Link klicken und ihre Daten eingeben.

Aldi teilte daraufhin mit: „Das Gewinnspiel hat nichts mit uns zu tun und wird von ein paar Betrügern ausgespielt, um an sensible Daten zu kommen. Daher bitte nicht dran teilnehmen und den Post melden, damit Facebook ihn löschen kann.“

Lidl, Aldi und Co: Schock an der Kasse – DIESE Produkte kosten jetzt schon 50 Prozent mehr

Diese Woche sind die Preise erneut angestiegen. Bei über 50 Produkten gab es eine Erhöhung von teilweise 50 Prozent oder mehr. (Hier alle Einzelheiten)