Aldi, Edeka, Kaufland und Co.: Änderung bei den Pfandgebühren! Hier musst du bald Geld draufpacken

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Bei Aldi, Edeka, Kaufland und Co. zahlst du bald mehr für deine Getränke. Doch keine Sorge: Was du laut der neuen Pfandregel mehr bezahlst, bekommst du später auch wieder zurück.

Denn ab 2022 wird bei Aldi, Edeka, Kaufland und Co. wird für mehr Flaschen und Dosen Pfand fällig.

Aldi, Edeka, Kaufland und Co.: DIESE Flaschen und Dosen werden bald pfandpflichtig

Diese neue Regelung ist keineswegs eine der ersten Auswirkungen der Grünen in der Bundesregierung. Das Gesetz wurde schon vor einigen Monaten auf den Weg gebracht.

Bislang mussten Kunden von Aldi, Edeka, Kaufland oder anderen Märkten nur für bestimmte Flaschen und Dosen ein Pfand zahlen. Dieses Sortiment wird nun erweitert.

Denn bisher entschied der Inhalt darüber, ob eine Pfandzahlung nötig ist oder nicht. Ab dem kommenden Jahr ist das Verpackungsmaterial entscheidend.

+++ Kaufland, Aldi und Co: Corona-Selbsttests geprüft – mit erschreckendem Ergebnis +++

--------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen in Essen und Mülheim
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

----------------------------

+++ Aldi: Ausgerechnet jetzt! Beliebtes Weihnachtsprodukt wegen dieser Gefahr zurückgerufen +++

So mussten Kunden bei Aldi, Edeka, Kaufland und Co. bislang kein Pfand abdrücken, wenn sie verschiedene Fruchtsäfte, Milch-Drinks oder alkoholhaltige Mischgetränke in Plastikflaschen kauften. Damit ist 2022 Schluss. Dann wird auch bei diesen Getränken ein Pfand in Höhe von 25 Cent fällig.

Durch diese neue Regel sollen die Kunden dazu gebracht werden, eher auf Mehrwegflaschen aus Glas zu setzen. Das klingt zunächst nach einer sinnvollen Idee.

Doch es gibt auch Kritik – speziell in Bezug auf die Rückgabe von Flaschen, in denen sich Milchprodukte befinden. Denn dort spiele Hygiene eine deutlich größere Rolle als bei vielen anderen Getränken.

-------------------

Mehr zu Aldi:

Aldi: Neuer Service für Kunden! DAS könnte bald in jeder Filiale stehen

Aldi, Lidl, Rewe & Co: Große Änderungen! Bei DIESEN Produkten musst du schon bald mehr bezahlen

Aldi: Angestellter nimmt Kunden aufs Korn – und alle feiern ihn

Aldi, Lidl und Co.: Werden nun auch noch DIESE Produkte teurer?

-------------------

Aldi und Co.: Kritik am Pfandsystem

Eckhard Heuser ist Geschäftsführer des Milchindustrie-Verbands. Dieser befürchtet durch das neue Pfand auf der einen Seite gewisse Umsatzeinbrüche. Darüber hinaus findet Heuser im Gespräch mit der „Lebensmittel Zeitung: „Plastikflaschen für Milch gehören in den gelben Sack und nicht in Rücknahmeautomaten.“

+++ Kaufland, Aldi und Co: Corona-Selbsttests geprüft – mit erschreckendem Ergebnis +++

Trotz der Kritik werden Kunden von Aldi, Edeka, Kaufland und Co. sich vorerst mit dem Pfand abfinden müssen.

Kaufland ruft beliebten Snack zurück

Von dieser Nascherei sollten manche Kunden besser die Finger lassen. Er könnte sonst im schlimmsten Fall einen lebensbedrohlichen Schock auslösen. Vor welchem Produkt selbst Kaufland warnt, erfährst du hier >>>

Kindergeld: Ab Januar 2022 kriegen DIESE Familien mehr

Nicht immer reicht das Kindergeld aus. Für manche Familien könnte ab 2022 ein Zuschlag winken. Doch der ist an verschiedene Faktoren gebunden. Hier die Einzelheiten >>>(dhe)