„Wer wird Millionär“: Günther Jauch fassungslos, weil Kandidatin DAS fordert – „Das haben wir lange nicht gehabt“

Das ist Günther Jauch

Das ist Günther Jauch

Beschreibung anzeigen

Es gibt Kandidaten bei „Wer wird Millionär“, die zerdenken die Fragen von Quizmaster Günther Jauch so sehr, dass sie sich am Ende selbst ein Bein stellen.

Und dann gibt es wiederum Teilnehmer, die mit einer unfassbaren Leichtigkeit bei „Wer wird Millionär“ auftreten, dass selbst Günther Jauch die Spucke wegbleibt.

„Wer wird Millionär“: Günther Jauch platt – „Lockerer Umgang mit sechsstelligen Summen“

Cornelia Schubert nahm am Montagabend zum zweiten Mal auf dem „Wer wird Millionär“-Stuhl Platz. Denn: Die Berlinerin war bereits vor der Sommerpause in der RTL-Show zu sehen und musste ihre Quizrunde nun mehrere Wochen später fortführen.

Sie startete mit der 16.000-Euro-Frage und kämpfte sich fast bis an die Spitze zur 500.000-Euro-Frage vor. Dabei beeindruckte sie Jauch mit einer unglaublichen Leichtigkeit. Cornelia nahm das Spiel so locker, dass sie sogar schon abbrechen wollte, als sie noch einen Telefonjoker in petto hatte. Ein No-Go für Günther Jauch.

----------------------------------------

Das ist „Wer wird Millionär“:

  • Die RTL-Quizshow „Wer wird Millionär“ läuft seit 1999 im TV
  • Moderiert wird die Sendung von Günther Jauch
  • „Wer wird Millionär“ ist die deutsche Ausgabe der britischen Show „Who Wants to Be a Millionaire“
  • Jeder Kandidat hat die Chance, 1 Million Euro zu gewinnen – sofern er nach der Auswahlrunde auf dem begehrten Quiz-Stuhl landet
  • Ist das der Fall, bekommt er bis zu 15 Fragen zum Allgemeinwissen gestellt
  • Zu jeder Frage erhält der Spieler vier Antwortmöglichkeiten
  • Eine Anmeldung ist online möglich

----------------------------------------

Bei der 125.000-Euro-Frage kam die Kiosk-Verkäuferin aus Berlin ins Schwanken: „Wer ist auf seinem wohl bekanntesten Porträt 'mit dem Manuskript der Missa solemnis' zu sehen?

  • A: Martin Luther
  • B: Karl Marx
  • C: Napoleon Bonaparte
  • D: Ludwig van Beethoven“

Cornelia war sich ziemlich schnell sicher, dass Antwort D richtig sein musste, doch dann überlegte sie plötzlich, abzubrechen. Nachdem Jauch sie davon abbringen konnte, zögerte sie nicht lange und loggte Antwort D ein. Hui! Dass sie so leichtfertig eine Entscheidung traf, bei der es immerhin um 125.000 Euro ging, hatte Günther Jauch nicht erwartet: „Sehr lockerer Umgang mit sechsstelligen Summen.“

Die richtige Antwort löste RTL mit einem Foto auf, das im Studio eingeblendet wurde. Ganz gespannt blickten alle zur Wand, auf der kurze Zeit später das Porträt von Ludwig van Beethoven erschien.

Günther Jauch zeigte sich sichtlich beeindruckt von Cornelias Wissen. Die gab bescheiden zu: „Das war auch nur im Hinterkopf.“ Sie habe Glück gehabt, behauptete die Berlinerin. Da platzt es aus Jauch: „Ach, jetzt hören Sie aber auf!“ So viel Glück kann ein einzelner Mensch doch gar nicht haben.

----------------------------------------

Mehr zu „Wer wird Millionär“:

„Wer wird Millionär“: Günther Jauch verscheucht Kandidatin vom Stuhl – „So eine Sauerei“

„Wer wird Millionär“: Aus diesem Grund gewinnen Männer mehr Geld in der RTL-Show als Frauen

„Wer wird Millionär“: Evelyn Burdecki blamiert sich bei Fünf-Euro-Frage – „Kann man das essen?“

----------------------------------------

„Wer wird Millionär“-Moderator fassungslos: „Das haben wir lange nicht gehabt“

Als es dann zur 500.000-Euro-Frage ging, forderte Cornelia, dass sie jetzt doch bitte mal eine herausfordernde Frage gestellt bekommen würde. Günther Jauch war fassungslos: „Oh wow, das ist ja toll! Das haben wir auch lange nicht gehabt. Jemand steht bei 125.000 Euro: 'Telefonjoker? Das wissen die sowieso nicht. Könnte ich jetzt bitte mal eine gewisse Herausforderung haben?'“

Für ihren Mut wurde Cornelia auch im Netz gelobt. „Wie cool ist diese Frau?!“, schrieb eine Zuschauerin bei Twitter. Recht hat sie! Bei der 500.000-Euro-Frage war dann jedoch wirklich Schluss für Cornelia. Besonders bitter: Auch hier hätte sie mit ihrem Bauchgefühl richtig gelegen, stieg jedoch vorher aus. Gelohnt hat sich der TV-Auftritt aber alle Male, wer will sich schon über eine halbe Million Euro beklagen.

ZDF: Heute Journal-Moderator Claus Kleber mit klarer Ansage zu Hochwasser – „Verschwörungsmythen“

Nachrichtensprecher Claus Kleber fand zuletzt deutliche Worte zu der aktuellen Hochwasser-Katstrophe im Westen Deutschlands. Mehr dazu hier >>>