„The Voice“: Sarah Connor wettert gegen ProSieben – „Eine beschissene Regel“

Sarah Connor ärgerts ich bei „The Voice of Germany” über etwas.
Sarah Connor ärgerts ich bei „The Voice of Germany” über etwas.
Foto: SAT.1/ProSieben / André Kowalski

Für Sarah Connor ist es ein schwerer Moment bei „The Voice“. Sie muss sich kurz vor dem ersten Battle in der Prosieben/Sat.1-Show für zwei Kandidaten entscheiden, die mit ihr den musikalischen Weg im TV weitergehen.

Doch in der ersten Battle-Folge am Donnerstag trifft Sarah Connor eine Entscheidung, die weitreichende Folgen haben wird. Was hat der „The Voice“-Star nur getan?

„The Voice“: Sarah Connor wettert gegen Prosieben

Nach dem Training mit den drei Kandidaten Jennifer, Ann Sophie und Archippe gibt die Sängerin bekannt, wer ausscheiden muss – und nennt Jennifers Namen. Die ist traurig und kann es nicht fassen: „Ich bin sprachlos und enttäuscht.“

+++ Lena Meyer-Landrut teilt privaten Moment – „Date Night“ +++

Doch dann die plötzliche Wende: Sarah Connor macht etwas, das sie eigentlich nicht bei „The Voice“ darf. Sie holt Jennifer doch zurück – und tritt damit als einziger Coach mit gleich drei Kandidaten in der Battle-Show an.

----------------------------------------

Das ist „The Voice of Germany“:

  • Die Erstausstrahlung fand am 24. November 2011 statt
  • Seit Herbst 2021 läuft die elfte Staffel der ProSieben-Castingshow
  • Die Show ist in Blind Auditions und Battles unterteilt
  • Das sind die Coaches der elften Staffel: Mark Forster, Nico Santos, Sarah Connor, Johannes Oerding und Elif
  • Moderiert wird die Sendung von Thore Schölermann und Lena Gercke
  • Gewinnerin der zehnten Staffel war Paula Dalla Corte

----------------------------------------

Sarah Connor: „The Voice“ sauer – „Beschissene Regel“

„Ich habe noch mal nachgedacht, das ist einfach eine beschissene Regel hier und möchte einfach euch drei weiter haben. Ich freue mich, wenn du mir noch mal ne Chance gibst und mit in die Battles kommst“, So Sarah.

Die anderen Coaches verhalten sich ruhig, als plötzlich drei Sänger im Battle-Ring stehen. Und es hat sich mehr als gelohnt, denn als die Drei „Stand up“ fertig gesungen haben, hagelt es nur Komplimente.

  • Mark Forster: „Das kann ich ganz offen sagen, das ist das beste Battle, das ich hier je gesehen habe. Ich habe gar nicht mehr an The Voice of Germany gedacht, ich habe gedacht, wie geil Musik sein kann und wie schön das irgendwie sein kann.“
  • Johannes Oerding: „Absolute Champions League“
  • Sarah Connor: „Wahnsinn, Wahnsinn! Hammer Hammer Performance! Herzlichen Glückwunsch, das war ein ganz großartiger Moment in dieser Show.“

-------------------------

Mehr zu „The Voice of Germany“:

„The Voice“-Coach Nico Santos völlig überwältigt – „Wirklich unglaublich“

„The Voice“: Aktion von Johannes Oerding macht sprachlos – „Hatte Tränen in den Augen“

„The Voice“: Sarah Connor drückt den Red Button – und ist wegen IHM total baff

-------------------------

Am Ende lässt „The Voice“-Star Sarah Connor ihren Schützling Archippe weiter, doch für Jennifer war es zumindest noch mal ein großer Gesangsmoment. Dem Regelbruch sei Dank.

Das zweite Battle von „The Voice of Germany” kommt am Sonntagabend um 20.15 Uhr bei Sat.1.

„The Voice“: Mark Forster trifft der Schlag

Eine Kandidatin sorgte vergangene Woche für unglaubliche Gesichter. Als Mark Forster den Buzzer für sie drückte, erfuhr er anschließend etwas, bei dem ihm die Kinnlade runterfiel. Hier kannst du lesen, was es damit auf sich hatte >>> (jhe)