„The Masked Singer“: ProSieben macht es offiziell – DAS darf jetzt jeder wissen

ProSieben hat eine echte Überraschung für „The Masked Singer“-Fans.
ProSieben hat eine echte Überraschung für „The Masked Singer“-Fans.
Foto: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

Ganz Fernsehdeutschland ist im Ratefieber. Denn die fünfte Staffel der ProSieben-Show „The Masked Singer“ läuft gerade. Und in diesem Jahr hat der Sender gleich mehrere Überraschungen für die Fans parat.

Zwei Kostüme waren bis zum Beginn von „The Masked Singer“ nicht bekannt, es wird eine Weihnachtsshow geben – und dann hat Moderator Matthias Opdenhövel am Samstagabend in der dritten Folge noch eine Bombe platzen lassen.

„The Masked Singer“: Überraschung für die kleinen Fans

Sie sind schillernd, flauschig, aufwendig, süß, wild und einfach besonders: Die Masken von „The Masked Singer“. Vor jeder neuen Staffel warten die Fans sehnsüchtig darauf, dass ProSieben die neuen Figuren enthüllt.

--------------------------------

Diese Masken sind bei der Herbst-Staffel dabei:

  • Das Axolotl
  • Der Teddy
  • Der Tiger
  • Die Heldin
  • Der Mops
  • Der Phönix
  • Die Mülltonne
  • Die Raupe
  • Das Stinktier
  • Der Hammerhai
  • Die Chili

-----------------------------------

In der Herbst-Staffel der Erfolgsshow waren zwei Masken erstmals bis zur ersten Folge geheim: „Die Mülltonne“ alias „Mülli Müller“ und „Die Raupe“. Doch das tat den Figuren keinen Abbruch. Sie haben die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Wirft man einen Blick auf die Kommentare bei Instagram, scheint sich vor allem das süße Müllmonster „Mülli Müller“ zum Publikumsliebling zu mausern.

Monatelang arbeiten Teams hinter den Kulissen an diesen tollen Kostümen. Von der Idee bis zum fertigen Kostüm ist es meist ein langer Weg. Doch was wäre, wenn auch Zuschauer sich zukünftig in den Prozess miteinbringen könnten? Möglich ist das tatsächlich in der sechsten Staffel, wie Matthias Opdenhövel verraten hat. Doch es gibt einige Voraussetzungen.

„The Masked Singer“: So soll die Aktion laufen

Die kleinsten Zuschauer der Ratesendung können nämlich zu Masken-Designern werden. Unter dem Stichwort „#MeinMaskedSinger“ können sie ihren Entwurf für eine Maske einsenden. „Der beste, verrückteste Vorschlag wird als Maske umgesetzt und rockt im Frühjahr 2022 als eines von zehn neuen Kostümen die MaskedSinger-Bühne“, schreibt ProSieben dazu auf Twitter.

----------------------------------

Mehr zu den „The Masked Singer“-Masken:

-------------------------------------

Du willst eine eigene Maske gestalten? Die Sache hat einen Haken

Der Haken: Nur Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren können daran teilnehmen. Welche Bedingungen sie noch erfüllen müssen, erfährst du hier.

Einige Masken mussten in der Herbst-Staffel übrigens schon ihre wahre Identität enthüllen. Zuletzt musste sich „Das Stinktier“ enttarnen – und das sorgte vor allem bei der „The Masked Singer“ Jury für eine echte Überraschung. Warum, liest du hier. (abr)