„Tatort“: Jan Josef Liefers platzt mit Neuigkeit raus – „Wirklich etwas Besonderes“

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Beschreibung anzeigen

Das „Tatort“-Ermittlerteam aus Münster gehört traditionell zu den beliebtesten seiner Art. So locken Jan Josef Liefers und Axel Prahl stets ein Millionenpublikum vor die Bildschirme, wenn die beiden in Münster auf Mörderjagd gehen.

Besonders präsent dürfte vielen Zuschauern dabei noch der „Tatort“ mit dem Titel „Limbus“ sein. Der wurde bereits im November vergangenen Jahres ausgestrahlt, nun wird ihm eine besondere Ehre zuteil.

„Tatort“: Jan Josef Liefers mit News für alle Krimi-Fans

Die „Tatort“-Folge „Limbus“ wurde gerade mit einem Preis geehrt – beim alljährlichen Jupiter Award erhielt der Münster-„Tatort“ eine Trophäe als „Bester TV Spielfilm“. Eine Neuigkeit, die Jan Josef Liefers stolz macht.

------------------------

Das ist der „Tatort“:

  • Der „Tatort“ ist eine Kriminalfilm-Reihe, deren Ausstrahlung 1970 im westdeutschen Fernsehen begann
  • Bislang erschienen über 1.100 „Tatort“-Filme
  • In den ersten Jahren erschien durchschnittlich ein neuer Film pro Monat
  • Ab den frühen 1990er Jahren erhöhte sich die Häufigkeit der Erstsendungen und liegt mittlerweile bei etwa 35 pro Jahr
  • Die Filme sind in der Mediathek der ARD abrufbar
  • Die erfolgreichsten Tatorte stammen traditionell aus Köln und Münster

------------------------

Jan Josef Liefers: „Tatort“-Star gerührt

„Großen Dank an Euch, die Ihr beim Jupiter Award für unseren Zwischenwelt-Tatort gestimmt habt! Die Pandemie hat vieles verdeckt und verdrängt, aber dass wir für Euch da sind und Ihr für uns – das ist geblieben. Prost auf Euch, Prost auf uns.“

„Limbus“ wurde am 8. November 2020 erstmals in der ARD ausgestrahlt und von 13,5 Millionen Zuschauern gesehen. So schafft es die Folge, zur zweiterfolgreichsten Sendung des Jahres im deutschen TV zu werden.

------------------------

Mehr „Tatort“-Themen:

„Tatort“: ARD-Krimi am Sonntag ausgefallen – und es wird noch schlimmer

„Tatort“ (ARD): DIESE Szene sorgt für großen Ärger bei Zuschauern – „Einfach nur gestört!“

„Tatort“-Star offen über „alles dicht machen“: „Reaktion war viel zu heftig“

------------------------

Über den gewonnen Preis erfreuen sich die „Tatort“-Fans sehr. Auf der Facebook-Seite des „Tatort“-Schauspielers häufen sich die Kommentare:

  • „Mein liebster Tatort Münster - herzlichen Glückwunsch zum verdienten Award. Der Blick in die Zwischenwelt war sehr gut in Szene gesetzt.“
  • „Der beste Tatort, den ich je gesehen hab. Großartige Leistung, Jan Josef Liefers.“
  • „Der Award ist absolut verdient! Dieser Tatort ist wirklich etwas Besonderes“
  • „Was für eine geniale schauspielerische Leistung zu diesem Drehbuch. Hut ab zum besten Tatort aller Zeiten.“
  • „Das ist absolut verdient. Mal ein etwas anderer Tatort aber der Situation entsprechend Mega toll umgesetzt.“

In der „Tatort“-Folge „Limbus“ hat der unter Drogen gesetzte Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne einen Verkehrsunfall. Er überlebt nur ganz knapp.

Boerne befindet sich zwischen Leben und Tod und macht – im Limbus, also in einer Art Zwischenwelt, gefangen – eine imposante Grenzerfahrung.

Zuletzt gab es Zoff um eine Szene im „Tatort“. Deshalb gingen die Zuschauer auf die Barrikaden.

Die ARD-Zuschauer scheinen sich unterdessen einer ganz anderen Krimireihe zuzuwenden. Warum sich die „Tatort“-Macher etwas vom „Polizeiruf 110“ abgucken sollten, erfährst du hier.

Promis und Royals

Promis und Royals