„Polizeiruf 110“ in München: ARD-Zuschauer reagieren eindeutig – „Könnten sich manche Tatort-Macher mal ansehen“

Die Polizistin Elisabeth „Bessie“ Eyckhoff ermittelt am Sonntag wieder in München.
Die Polizistin Elisabeth „Bessie“ Eyckhoff ermittelt am Sonntag wieder in München.
Foto: BR/Geißendörfer Pictures/Hendrik

Wer sich Sonntagabend auf die Couch kuschelt und den Fernseher einschaltet, guckt oft „Tatort“. Doch am vergangenen Sonntag hatte der Pause. Stattdessen lief ein neuer Fall vom „Polizeiruf 110“.

Während eingefleischte „Tatort“-Fans die Sommerpause ihrer Lieblingsermittler verknusen müssen, scheint der andere Teil der Zuschauer bereits großen Gefallen an den „Polizeiruf 110“-Teams gefunden zu haben.

Das zeigen zumindest die Reaktionen der Zuschauer. Denn bei einer Sache sind sich viele einig.

Polizeiruf 110“ in München: „Frau Schrödingers Katze“ – Krimi mit Köpfchen

Am Sonntag wurden die Zuschauer vom „Polizeiruf 110“ nicht enttäuscht. Bei dem Fall „Frau Schrödingers Katze“ handelte es sich nicht nur um ein banales Katz-und-Maus-Spiel zwischen Täter und Polizei, sondern um ein quantentheoretisches Experiment, das die Metaebene des Falles in München darstellte.

Krimi mit Köpfchen also. Und auch Hauptdarstellerin Verena Altenberger brillierte mal wieder in ihrer Rolle als Polizistin Elisabeth „Bessie“ Eyckhoff. Doch worum ging es bei „Frau Schrödingers Katze“ eigentlich?

Eine wohlhabende Dame namens „Frau Schrödinger“ hatte es mit Betrügern zu tun, die es auf ihre Villa abgesehen haben. Nachdem die Katze der Rentnerin plötzlich abhanden kam, sorgte ein Schicksalsschlag nach dem nächsten für Unruhe in der Gegend. Für eine junge Frau endete es sogar mit dem Tod.

----------------------------------------

Das ist der „Polizeiruf 110“:

  • „Polizeiruf 110“ ist eine deutschsprachige Kriminalfilmreihe, die seit 1971 produziert wird
  • Sie wurde im DDR-Fernsehen als Gegenstück zum Westdeutschen „Tatort“ produziert
  • Nach der Wende etablierte sich die Fernsehserie in der gesamtdeutschen Fernsehlandschaft
  • In den vom DDR-Fernsehen produzierten Episoden gab es kein festes Ermittlerteam – die Zusammenstellung der Kriminalisten erfolgte zufällig und ohne Muster
  • Erst nach der Wende wurden Ermittlerteams integriert

----------------------------------------

Polizeiruf 110“ besser als „Tatort“? Zuschauer ist sich sicher

Noch bevor ein User den neuen „Polizeiruf 110“ gesehen hatte, war er sich sicher, dass man sich beim „Tatort“ durchaus Einiges vom „Polizeiruf 110“ abschauen sollte: „Könnten sich manche 'Tatort'-Macher mal ansehen!“

Und was sagen die anderen Fans?

  • „Am Anfang dachte ich: oh mein Gott. Zum Schluss war ich sehr amüsiert und hoffe es gibt noch mehr davon.“
  • „Toller Polizeiruf! Selten so viel Boshaftigkeit auf einem Haufen gesehen. Schön, wie die Pfefferminzbonbons so gut geholfen haben.“
  • „Mein Mann und ich haben uns weggeschmissen, der Film war genial. Besonders wie es der Frau Schrödinger trotz falscher Medikamente immer besser ging. Einfach genial gemacht. Note 1.“
  • „Ohne Zweifel einer der besten Polzeiruf 110 Sendungen aller Zeiten. Unterhaltung erste Sahne. Immer neue Wandlungen mit krass gelungener Skurrilität. 1 mit Sternchen.“

----------------------------------------

Mehr zum „Polizeiruf 110“:

ARD: Schock für „Polizeiruf 110“-Fans – Star macht nach 12 Jahren Schluss

„Polizeiruf 110“ (ARD): Zuschauer entdecken DIESES Detail – und freuen sich riesig

----------------------------------------

Ob der „Polizeiruf 110“ künftig tatsächlich den Publikumsliebling „Tatort“ übertrumpfen kann, wird die Zeit zeigen.

Der „Polizeiruf 110: Frau Schrödingers Katze“ wurde am Sonntag, den 20. Juni, um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Inzwischen findest du den Film auch in der ARD-Mediathek.

Selbst ein „Tatort“-Darsteller fand zuletzt harsche Worte für die ARD-Kultproduktion. Welche Vorwürfe er ihnen macht, erfährst du hier.

Promis und Royals

Promis und Royals