Veröffentlicht inPromi-TV

Star Wars: Disney holt SIE für neuen Film zurück – Fans drehen durch: „Bitte nicht“

Hammer-Ankündigung bei der „Star Wars Celebration“! Ausgerechnet SIE kehrt für einen neuen Film vor die Kamera zurück.

star wars
u00a9 IMAGO / Everett Collection

Disney+: Das bietet der Streaming-Riese den Fans

Seit über zwei Jahren ist der Streaming-Dienst „Disney Plus“ auch in Deutschland verfügbar. FAns von Disney-, Pixar- und Star Wars kommen hier voll auf ihre Kosten. Wir zeigen Dir, was der Streaming-Riese zu bieten hat.

Was für eine Hammer-Ankündigung von Disney! Nach mehreren Streaming-Serien soll „Star Wars“ wieder ins Kino zurückkehren. Seit „Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers“ (2019) flimmerte kein Sternenkriegs-Abenteuer mehr über die große Leinwand.

Doch seit der polarisierenden Sequel-Trilogie (Episode 7 bis 9) ist das Fan-Lager gespaltener denn je. Vielen „Star Wars“-Anhängern gefiel nicht, in welche Richtung sich Story und Charaktere entwickelten oder wie man mit altgedienten Fan-Lieblingen wie Luke Skywalker oder Han Solo umgegangen war.

Die neuen Disney-Pläne für „Star Wars“ dürften diese Wogen wohl kaum glätten. Ganz im Gegenteil: Schon jetzt scheinen sich schon wieder zwei radikale Pro- und Contra-Lager zu bilden…

Star Wars: Daisy Ridley kehrt als Rey zurück

Über das Oster-Wochenende (7. bis 9. April) fand in London die große „Star Wars Celebration“ statt. Produzenten, Regisseure und Schauspieler sprachen über kommende Film- und Serienprojekte aus dem Sternenkriegs-Universum. Doch dabei fiel plötzlich ein Name, den wohl nur die wenigsten Fans erwartet hätten: Rey soll erneut in einem „Star Wars“-Film auftreten!

Rey, verkörpert von Daisy Ridley (30), ist die Protagonistin der „Star Wars“-Episoden 7 bis 9. Sie wird von Luke Skywalker zum Jedi ausgebildet, entpuppt sich dann als Enkelin des finsteren Imperators Palpatine – besiegt aber am Ende natürlich das Böse und nimmt den Namen Skywalker an.


Mehr News:


Restlos überzeugen konnte der Charakter die Zuschauer jedoch nicht. Die einen freuten sich über eine starke Frauenfigur im Zentrum einer „Star Wars“-Trilogie – andere kritisierten, dass Rey zu perfekt und makellos sei und dass jede Kritik an der Figur direkt als frauenfeindlich abgeschmettert wurde.

Fans diskutieren über Rey-Comeback

Klar, sexistische Idioten, die Daisy Ridley mit Hasskommentaren belästigten, gab es natürlich auch. Umso erstaunlicher ist es, dass die 30-jährige Britin sich nun entscheiden hat, erneut als Rey vor die Kamera zu treten. Sie sei „hocherfreut, diese Reise fortzusetzen“, sagte sie bei ihrem Auftritt in London.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ähnlich hocherfreut zeigt sich dagegen nur maximal die Hälfte der Fans. Unter den Anhängern brechen auf Twitter sofort heftige Diskussionen aus – sowohl unter Fürsprechern, als auch Kritikern:

  • Bitte nicht, sie war schrecklich!
  • Tolle Idee, Daisy zurück zu bringen. Sie ist fantastisch.
  • Noch mal Rey? Nein danke, die letzte Trilogie war schlecht, genauso wie die Charaktere.
  • Die beste Nachricht des Jahres!
  • Oh ja, weil wir auch unbedingt mehr Filme mit dem Gesicht der desaströsen neuen Trilogie brauchen.
  • Die Filme mit Daisy sind die einzigen, die ich wirklich mag.
  • Warum? Die anderen verschobenen oder gecancelten Filme klangen viel besser, anstatt die Geschichte einer Figur fortzusetzen, die von drei schlechten Filmen ruiniert wurde.

Viele Details zu dem neuen „Star Wars“-Film mit Rey wurden noch nicht bekannt gegeben. Wird es sich um eine klassische Episode 10 handeln? Gar um den Start einer neuen Trilogie? Was bisher feststeht: Der Film soll 15 Jahre nach Episode 9 spielen, inszeniert wird der Streifen von „Ms. Marvel“-Regisseurin Sharmeen Obaid-Chinoy.