Veröffentlicht inPromi-TV

Prinz Harry schockiert mit Aussagen über Lady Diana – die spannendsten Enthüllungen aus dem „Spare“-Buch

Prinz Harry packt in seiner Biografie „Spare“ erschütternde Details über seine verstorbene Mutter Lady Diana aus.

Prinz Harry
u00a9 picture alliance/dpa/PA Wire | Peter Nicholls, picture alliance/dpa/Random House Group, IMAGO / Cola Images

Das ist die britische Thronfolge

Nach dem Tod von Queen Elisabeth II. ist Charles III. König von Großbritannien. Doch wer kommt nach ihm in der Thronfolge?

Über dieses Buch spricht die Welt: Am 10. Januar ist die Biografie von Prinz Harry mit dem Titel „Spare“ (zu deutsch: „Reserve“) erschienen. In seinen Memoiren verarbeitete der Sohn von König Charles III. vor allem den Tod seiner Mutter Diana. Die Prinzessin kam am August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben.

Prinz Harry war erst 12 Jahre jung, als er plötzlich seine geliebte Mama verlor. Der tragische Verlust hinterließ tiefe Spuren, die auch in seinem Buch „Spare“ an jeder Stelle zu spüren sind. Darin enthüllte er bisher unbekannte Details über Lady Diana.

Prinz Harry erinnert sich an Dodi Al-Fayed und verrät: Prinz Philip war Diana-Fan

Die erste Offenbarung, die man als „Spare“-Leser über Prinzessin Diana erfuhr, war, dass Prinz Philip ein großer Fan von ihr war. Als die Beziehung von Charles und Diana noch geheim war, sei der Gatte der Queen „ihr lautstärkster Fürsprecher“ gewesen. Prinz Harry schrieb, dass Philip die Ehe der beiden sogar „eingefädelt“ habe.

Nach der Scheidung von Charles im Jahr 1996 verliebte sich Lady Di in den ägyptischen Filmproduzenten und Unternehmer Dodi Al-Fayed. In seiner Biografie hielt Harry den Moment fest, in dem er den neuen Freund seiner Mutter zum ersten Mal traf. Bei einem Urlaub in Saint-Tropez lernte er den Mann mit „rabenschwarzem Haar, sonnengegerbter Haut“ und einem „knochenweißen Lächeln“ kennen. Harry beschrieb ihn als aufdringlich, aber „nett“. Dodi überreichte Diana an diesem Tag zudem ein Diamantarmband, das sie noch oft trug.

Prinz Harry enthüllt Dianas Lieblingsessen, Parfüm und Ängste

An die Zeit zu dritt erinnerte sich Harry besonders lebhaft. So beschrieb er einen Morgen, an dem er gemeinsam mit Prinz William in Dianas Wohnung im Kensington Palace aufwachte. Ein Kindermädchen brachte die beiden in das Schlafzimmer ihrer Mutter, wo sie auf Dianas Wasserbett herumtollten – bis ihnen „die Haare senkrecht zu Berge standen“. Beim Frühstück setzte die Prinzessin laut Angaben ihres Sohnes auf Grapefruit und Litschis. Kaffee und Tee hingegen trank sie „nur selten“.

Prinz Harry verriet viele kleine interessante Fakten über seine weltberühmte Mutter. So erfuhren Fans der Royals-Ikone, dass Dianas Lieblingseissorte Mango war, ihre Lieblingsblumen die Vergissmeinnicht war, sie die Dunkelheit hasste, die Katzen von Prinzessin Michael von Kent nicht ausstehen konnte und Bread-and-Butter-Pudding liebte. Bei Letzterem handelte es sich übrigens um mit Rosinen bestreute Butterbrotscheiben, die in einer Auflaufform mit einer gewürzten Eierpuddingmischung bedeckt und gebacken werden. Selbst den Namen ihres Parfüms verriet Prinz Harry der Öffentlichkeit. Demnach trug Diana stets den Duft „First“ von Van Cleef & Arpels.

Prinz Harry zeigt: So nahbar war Prinzessin Diana wirklich

In seinem Buch „Spare“ gab Prinz Harry rührende Erinnerungen an seine Mutter wieder, die erneut bewiesen, warum Lady Di bis heute den Titel der „Königin der Herzen“ trägt. So soll sie das einzige Mitglied der Königsfamilie gewesen sein, das gerne Zeit mit Angestellten verbrachte. Mit Kevin, dem ehemaligen Butler von König Charles III., habe sie oft heimlich in der Küche „gesessen und ferngesehen“.

Wenn Diana mit ihren Söhnen zusammen war, schien sie zu großen Späßen aufgelegt zu sein. So berichtete Prinz Harry von einem Urlaub auf Necker Island bei dem sie und William von Fotografen auf einem Boot überrascht wurden. Die Paparazzi versuchten die Royals noch ausfindig zu machen, da griffen Diana und ihre Kinder auch schon zu Wasserbomben, mit denen sie auf die Köpfe der Fotografen zielten.

Diana rief Prinz Harry kurz vor Unfall an – und hinterließ ihm eine Xbox

Selbstverständlich kam Prinz Harry in „Reserve“ (so der deutsche Titel seiner Biografie) auch auf die traumatischen Erinnerungen an seine Mama zu sprechen – darunter ihr letztes gemeinsames Telefonat, das noch am Unfalltag stattfand. Wenige Stunden vor ihrem Tod habe sie ihren jüngsten Sohn angerufen, doch „ich tollte mit Willy und den anderen herum und wollte weiterspielen“, schrieb Harry. Aus diesem Grund habe er ihr nur wortkarg geantwortet und den Anruf schließlich abgewürgt. „Jetzt wünschte ich, ich hätte mich dafür entschuldigt“, gestand der 38-Jährige.

Was Prinz Harry schließlich von seiner Mutter blieb, waren zwei Haarlocken, die Dianas Schwester Lady Sarah McCorquodal nach dem Tod der Prinzessin noch in Paris abgeschnitten hatte. Seine Tante überreichte ihm die goldenen Strähnen in einer blauen Schachtel. Später überraschte sie ihn auch noch mit einem größeren Paket, das ihm Diana hinterließ. „Hat Mummy dir gekauft“, sagte Sarah zu ihm. Darin befand sich eine Xbox-Konsole. Das perfekte Geschenk für den 12-jährigen Harry, der Videospiele liebte.


Weitere News:


Schließlich berichtete Prinz Harry auch davon, in welcher Position Diana ihre letzte Ruhe fand. „Mummys Hände ruhten gefaltet auf ihrer Brust und hielten ein Foto von Willy und mir“, verriet er. Der finale Anblick seiner verstorbenen Mutter. Nichts für schwache Nerven.