Veröffentlicht inPromi-TV

Michael Wendler bittet in neuem Song: „Schick mich nur nicht fort“

Michael Wendler meldet sich mit seinem neuen Song „Alle 7 aufgebraucht“ zurück und setzt zur Generalabrechnung an. Worum geht es?

Das ist Michael Wendler

Er ist einer der polarisierendsten Schlagersänger Deutschlands: Michael Wendler.

Michael Wendler bastelt weiter fleißig an seinem Comeback. Ein Unterfangen, das gar nicht mal so einfach sein dürfte. Schließlich ist es bei dem 51-jährigen Dinslakener nicht damit getan, ein neues Album oder ein paar neue Lieder zu veröffentlichten. Wendler muss es auch schaffen, den Hass, der gegen ihn kursiert, in geregelte Bahnen zu lenken.

Schließlich waren es erschreckende Aussagen und Positionen, die Michael Wendler während der grassierenden Corona-Pandemie, die abertausenden Menschen das Leben kostete, vertrat.

Michael Wendler meldet sich via Telegram

Auf Telegram versucht sich der Sänger nun an einer Erklärung. Eigentlich, so der Mann an der Seite von Laura Müller, hatte er ja den Account schließen wollen. Das jedoch würde nicht gehen, so der Wendler. „Da dieser Kanal wegen seiner Größe nicht geschlossen werden kann (laut Telegram) werde ich ihn in Zukunft weiterhin benutzen, jedoch ausschließlich für musikalische Zwecke und für private News“, schreibt der „Sie liebt den DJ“-Sänger.

+++ Michael Wendler: Ex-Manager lästert – „Das ist ein Fakt“ +++

Und geht auch noch auf die Vorwürfe gegenüber seiner Person ein: „Ich möchte nochmals klarstellen, dass ich nie ein Corona-Leugner war, sondern nur ein Maßnahmen Kritiker. Ich war nie ein Antisemit, Nazi oder Verschwörungstheoretiker. Ich bin einfach nur ein Schlagersänger, der den Mut hatte, den Mund aufzumachen, zu hinterfragen und aufzuklären und sein Recht auf freie Rede in Wort, Bild und Schrift auszuüben. Doch die aggressiven Angriffe auf meine Reputation sowie der Versuch mich finanziell zu vernichten, sprach für den Wahnsinn, der hier versucht wurde und war zugleich eine Verletzung meines Grundrechtes auf freie Meinungsäußerung.“

Erster neuer Wendle-Song online

Zur Erinnerung: Michael Wendler verglich Deutschland mit einem „KZ“, gab später zu verstehen, dass die Abkürzung für „Krisen-Zentrum“ stehe, und bezeichnete Corona als „Fake-Pandemie“.


Mehr Nachrichten:


Er selbst habe sich entschieden, nun wieder neue Musik zu schreiben und zu produzieren. Einen ersten Vorgeschmack lieferte er seinen Fans auch schon. Am Freitag veröffentlichte Wendler eine knappe Minute seines neuen Songs „Alle 7 aufgebraucht“. Ein typischer Wendler-Song in Discofox-Manier. Darin heißt es: „Mein letztes Leben schenk‘ ich dir, doch schick mich nur nicht fort.“