Veröffentlicht inPromi-TV

Meghan Markle und Prinz Harry in Gefahr? Royals müssen umgehend handeln

Royals: Darum wird Prinz William der nächste König von England

Seit ihrem Umzug in die USA sind Meghan Markle und Prinz Harry selbst für ihre Sicherheit zuständig. Jetzt werden die beiden allerdings von einer Gefahr bedroht, über die vermutlich bisher noch niemand nachgedacht hatte.

Und dabei handelt es sich nicht etwa um Einbrecher, sondern um eine Bedrohung der tierischen Natur. Für die Nachbarschaft von Meghan Markle und Prinz Harry wurde jetzt eine eindringliche Warnung ausgesprochen.

Meghan Markle und Prinz Harry: Puma in ihrer Nachbarschaft gesichtet

Im schicken Montecito in Kalifornien streift ein Puma durch die Nachbarschaft und sorgt für Aufruhr. Das Tier wurde auf der Überwachungskamera eines Nachbarn ganz in der Nähe des Grundstückes der Royals gesehen.

—————————————-

Das ist die britische Thronfolge:

  1. Charles, Prinz von Wales
  2. William, Herzog von Cambridge
  3. George, Prinz von Cambridge
  4. Charlotte, Prinzessin von Cambridge
  5. Louis, Prinz von Cambridge
  6. Harry, Herzog von Sussex
  7. Archie Mountbatten-Windsor
  8. Lilibet Diana Mountbatten-Windsor
  9. Andrew, Herzog von York

—————————————-

Jetzt wurden Meghan und Harry aber auch die umliegenden Nachbarn dazu aufgefordert, Vorsicht walten zu lassen. Dazu gehört auch, eigene Grundstück abzusperren, um sich zu schützen. Insbesondere mit zwei Kleinkindern, wie es mit Archie und Lilibet bei den Royals der Fall ist, sollten die Anwohner vorsichtig sein.

Meghan Markle und Prinz Harry sollen handeln

Daily Mail“ zitiert Sharon Byrne, Geschäftsführerin der Montecito Association, die sagt: „Wir wollen, dass alle Anwohner ihre Häuser und Hühnerställe sowie alle anderen Tiere, die sie haben, sichern.“

Auch die Royals sind davon betroffen. Immerhin sind sie stolze Hühner-Besitzer. Im Interview mit Talk-Legende Oprah Winfrey sah man das Paar noch ganz bodenständig beim Füttern der fedrigen Tiere. Wenn sie ihre Hühner vor einem Puma-Angriff schützen wollen, müssen die Royals jetzt umgehend handeln.

Meghan Markle und Prinz Harry müssen aufpassen – Puma-Angriffe sind kein Spaß

Außerdem wird den Bewohnern dringend dazu geraten, ihren Hausmüll zu sichern, damit „die Tiere nicht in den Abfällen herumwühlen können.“ Zum weiteren Schutz werden Nachtbeleuchtung, Alarmanlagen und Kameras ausdrücklich empfohlen.

—————————————-

Mehr Royals-Themen:

—————————————-

Byrne hoffe auf den Einzelgänger-Instinkt des Tieres, der den Puma zurück in die Berge treiben soll. Bis die Gefahr buchstäblich außer Sichtweite ist, sollten sich auch die Royals an die Sicherheitshinweise halten. Denn Puma-Angriffe sind alles andere als ungefährlich und endeten in der Vergangenheit nicht selten tödlich.

Hier erfährst du, welche subtilen Signale Kate Middleton bei ihrem Auftritt in Wimbledon sendete.