„Frühstücksfernsehen“ (Sat.1): Als Alina Merkau DIESE Szene sieht, will sie sofort zurück

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Beschreibung anzeigen

TV-Heimweh bei Alina Merkau!

Für die beliebte Moderatorin Alina Merkau heißt es jetzt erst mal entspannen. Sie war am 4. Juni zum vorerst letzten Mal im „Frühstücksfernsehen“ bei Sat.1 zu sehen. Denn: Alina ist schwanger. Nach der Geburt will sie aber sofort wieder zurück ins Studio.

Wie sehr ihr das „Frühstücksfernsehen“ schon jetzt fehlt, macht Alina Merkau nun bei Instagram deutlich. Als sie die Studiogäste am Montag sieht, ist sie ganz aufgeregt. Sie will am liebsten zurück.

„Frühstücksfernsehen“-Moderatorin traurig – „Da wäre ich gern dabei“

Wie ärgerlich! Nur zehn Tage nachdem „Frühstücksfernsehen“-Star Alina Merkau in den Mutterschutz gegangen ist, ist ausgerechnet ihre Lieblingsband im Sat.1-Morgenmagazin zu Gast.

„Die No Angels sind heute da! Es gibt ja immer wieder Gäste, die ganz besonders für einen sind. Die No Angels wären solche Gäste für mich, denn ich habe sie geliebt!“, teilt Alina Merkau ihren Followern schweren Herzens mit. „Da wäre ich gern dabei“, so die Berlinerin.

---------------------------------------

Das ist Alina Merkau:

  • Alina Merkau wurde am 21. März 1986 in Berlin geboren
  • Neben ihrer Ausbildung beim Radio stand Alina Merkau auch als Schauspielerin vor der Kamera
  • Seit 1996 ist sie im Fernsehbusiness tätig: In der ARD-Serie „Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen“ spielte sie bis 2004 sogar eine der Hauptrollen
  • Ihr Volontariat absolvierte sie 2013 beim Radiosender „KissFM“
  • Seit Oktober 2014 moderiert sie das „Frühstücksfernsehen“ bei Sat.1
  • Alina Merkau ist verheiratet und hat ein Kind

----------------------------------------

„Frühstücksfernsehen“: Ups! Tochter von Alina Merkau verrät Babynamen

Dass Alina quasi ihre eigene Sendung schaut, ist übrigens kein Zufall. „Es ist eh schon in den freien Wochen so, dass man gerne mal reinguckt, aber jetzt als werdende Mama ist das so der Standard“, verrät die 35-Jährige.

Töchterchen Rosa sitzt währenddessen übrigens neben ihr und ist sichtlich irritiert von der Bezeichnung „werdende Mama“. Nachdem Alina ihr erklärt, dass sie bald zum zweiten Mal Mutter wird, rutscht der Kleinen doch glatt der Name ihres ungeborenen Brüderchens raus. Schnell bastelt Alina Merkau ein Lied über diesen Teil der Instagram-Story und erklärt: „Hier hat sie den Namen verraten – das boomen wir mal lieber weg.“

----------------------------------------

Mehr zum „Frühstücksfernsehen“:

„Frühstücksfernsehen“: Heiße Sex-Vorliebe – Marlene Lufen packt über Kollegen aus

„Frühstücksfernsehen“: Aktion von Daniel Boschmann besorgt Fans – „Ganz schön leichtsinnig“

„Frühstücksfernsehen“: Sat.1 gratuliert – SIE hat „JA“ gesagt

----------------------------------------

Die No Angels veröffentlichten vor Kurzem übrigens ein neues Musikvideo. Beim Dreh dazu verliebte sich eine der Sängerinnen sogar. Alle Infos zu dem überraschenden Liebes-Outing erfährst du hier.

Als das „Frühstücksfernsehen“ diese Nachricht bekannt gibt, sind die Zuschauer enttäuscht. Hier erfährst du den Grund!

Bei einigen „Frühstücksfernsehen“-Zuschauern kam eine Sache allerdings gar nicht gut an. Sie sind mehr als wütend. Warum? Das liest du hier >>>

„Frühstücksfernsehen“-Star Vanessa Blumhagen: Jetzt darf es jeder wissen – „Noch immer dusselig“

Alina-Merkau-Kollegin Vanessa Blumhagen überraschte nun auch mit einer privaten Enthüllung!