„First Dates“ (Vox): Kellner Tim reicht's! Plötzlich greift er ein – „Wird hier nur rumgealbert?“

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Sie ist ein fester Bestandteil des Vox-Vorabendprogramms die Kuppelshow „First Dates". Wir stellen die Sendung vor.

Beschreibung anzeigen

Für viele Menschen gehört der gemeinsame Humor zu einer der wichtigsten Eigenschaften ihres zukünftigen Partners. Auch bei „First Dates“ steht und fällt das Rendezvous damit, ob man über dieselben Dinge lachen kann.

Doch als „First Dates“-Kellner Tim sieht, was am Tisch der Kandidaten Carsten und Tim vor sich geht, kann er sich nicht länger zurückhalten. Die Männer sind schließlich nicht nur zum Spaß im Vox-Restaurant zu Gast.

„First Dates“: Kellner beobachtet Kandidaten – und mischt sich plötzlich ein

Bankkaufmann Tim und Office Manager Carsten verstehen sich auf Anhieb gut. Bereits an der „First Dates“-Bar sind die beiden zu Scherzen aufgelegt und imitieren verschiedene Dialekte.

Dabei realisiert Carsten, dass Tim zwar nicht ganz seinem Beuteschema entspricht, „aber auf jeden Fall eine sehr sympathische Ausstrahlung“ habe. Dann werden die Zwei von Roland Trettl an ihren Tisch gebracht, wo sie sich über ihre gemeinsame Liebe zu Werder Bremen und Carstens Nebenjob in einem Sexshop austauschen.

----------------------------------------

Das ist „First Dates“:

  • „First Dates“ wird seit März 2018 auf Vox ausgestrahlt
  • Produziert wird die Show in Köln
  • Gastgeber bei „First Dates“ ist TV-Gastronom Roland Trettl
  • Roland Trettl fungiert als Verkuppler und bietet den Singles mit seinem Restaurant die perfekte Kulisse für ein erstes Date
  • Nach dem Kennenlernen an der Bar, essen die Kandidaten von „First Dates“ gemeinsam und entscheiden dann am Ende der Sendung, ob sie sich zu einem zweiten Date wiedersehen wollen
  • Das Dating-Format läuft montags bis freitags um 18 Uhr bei Vox und ist auch in der Mediathek bei TVNOW abrufbar

----------------------------------------

Doch so wirklich die Funken sprühen dabei leider nicht. Als wenige Minuten später ihr Essen serviert wird, konfrontiert Kellner Tim die beiden Herren knallhart: „Ich habe euch ein bisschen von außen beobachtet. Wird hier nur rumgealbert oder auch geflirtet?“

First Dates“-Kandidaten stellen fest: Sie sind einfach „zu gleich“

Das lassen sich Carsten und Tim nicht bieten. Empört erklären sie: „Man kann auch beim Rumalbern flirten! Das geht fließend ineinander über.“ Während sich die beiden noch versuchen zu rechtfertigen, wünscht ihnen Servicekraft Tim einen „Guten Appetit“ und verschwindet in Richtung Küche.

Ganz Unrecht hat Tim aber scheinbar nicht mit seiner Beobachtung. „Also so wirklich flirty war er nicht drauf. Es war ein witziges, charmantes Kennenlernen, aber das Knistern lag nicht in der Luft“, gesteht Carsten im Interview. Zudem empfinde er keinerlei sexuelle Spannungen zwischen ihm und Tim. „Ist nicht mein Typ“, erklärt der 30-Jährige.

----------------------------------------

Mehr zu „First Dates“:

„First Dates“: Roland Trettl plötzlich in Vox-Show verschwunden – „Kommen auch ohne ihn klar“

„First Dates“: Kandidatin Franzi mit klarer Ansage – „Labern nur Schei*e“

„First Dates“: Kandidat beichtet traumatisches Erlebnis – Trettl geschockt

----------------------------------------

Auch Tim merkt beim finalen Gespräch an: „Es war ein super Date mit dir, aber es war wahrscheinlich einfach zu harmonisch. Wir waren zu gleich.“ Gerade deshalb gehen beide mit einem guten Gefühl nach Hause – und dass, obwohl sie ihren Mr. Right gar nicht gefunden haben.

Du hast die Sendung verpasst? In der TVNOW-Mediathek kannst du die ganze Folge von „First Dates“ nochmal sehen.

Das Date von Jana und Marie scheiterte ausgerechnet an einer sexuellen Vorliebe. Worum es dabei ging, liest du hier.

Promis und Royals

Promis und Royals