„First Dates“ (Vox): Kandidatin muss Mann bei DIESEM Thema ausbremsen – „Ich weine dann“

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Sie ist ein fester Bestandteil des Vox-Vorabendprogramms die Kuppelshow „First Dates". Wir stellen die Sendung vor.

Beschreibung anzeigen

Auch bei „First Dates“ kommt es immer wieder zu Klischees. Der Mann bezahlt in der Regel das Essen und die Frau möchte erobert werden.

Wenn eine Dame der Vox-Kuppelshow dann aber erwähnt, dass sie in einem männerdominierten Berufsfeld tätig ist, staunen meist alle im Restaurant. Auch bei den „First Dates“-Kandidaten Tanja und Tommy kommt es zu einem überraschenden Geständnis.

First Dates“: Kandidatin gesteht – sie kann keine Liebesfilme mehr gucken

Es geht doch nichts über einen gemütlichen Filmabend zu zweit. Davon träumen auch Tanja und Tommy, die sich im „First Dates“-Restaurant zum ersten Mal kennenlernen.

Sie arbeitet als Schulsekretärin und er ist gelernter Elektriker. Tanja und Tommy kommen direkt in einen lockeren Gesprächsfluss. Doch als es um das Thema Filme geht, wird es ernst.

----------------------------------------

Das ist „First Dates“:

  • „First Dates – Ein Tisch für zwei“ ist eine Kuppelshow aus Köln
  • Seit dem 5. März 2018 wird die Sendung bei Vox ausgestrahlt
  • In einet Restaurant-Kulisse lernen sich die Kandidaten bei einem Blind-Date kennen
  • Als Erstes trinken sie einen Drink an der Bar, dann werden sie zu ihrem Tisch geführt, wo sie ein Gericht auswählen und gemeinsam essen
  • Am Ende jeder Folge entscheiden die Teilnehmer, ob sie Interesse an einem zweiten Date hegen

----------------------------------------

Tommy erklärt, dass er eigentlich jedes Genre gerne schaut. Ob Comedy, Science-Fiction oder Action: Der Essener liebt es, Filme zu gucken. Eine Leidenschaft, die Tanja mit ihm teilt. In der Regel schaut sie sich jedes Genre an – ja, sogar Horror.

„Außer Liebesfilme, die gucke ich gar nicht“, stellt die 46-Jährige klar. Tommy kann nicht glauben, was er da hört. „Das sind doch die schönsten Filme!“, platzt es aus ihm. Doch Tanja hat eine rührende Erklärung, wieso sie sich die Hollywood-Romanzen nicht ansehen kann.

First Dates“: Single Tanja machen Romanzen traurig – Tommy schlägt DAS vor

„Ich weine dann“, gibt sie kleinlaut zu. Ach herrje. Und es wird noch viel trauriger: „Ich habe halt niemanden zum Händchenhalten. Und deshalb will ich das nicht sehen.“ Eine Steilvorlage für Tommy. Der 46-Jährige schlägt ihr vor, dass sie künftig ja einfach zusammen Liebesfilme gucken könnten. Dann hätte Tanja auch endlich jemanden, der ihre Hand hält.

„Ich persönlich mag Liebesfilme, weil es die romantische Liebe ist, die man sich vorstellt, aber die man selten erleben wird“, erklärt Tommy. Und das kann wohl nahezu jeder nachvollziehen.

----------------------------------------

Mehr zu „First Dates“:

„First Dates“ (Vox): Mann will direkt mit Frau auf sein Hotelzimmer gehen – „Bis morgen früh“

„First Dates“ (Vox): Roland Trettl gibt Kandidatin versauten Tipp – „Kannst ihn ja gleich flachlegen“

„First Dates“ (Vox): Roland Trettl macht Kandidat Strich durch die Rechnung – „Ich habe gedacht, der soll uns helfen?“

----------------------------------------

Zu einem gemeinsamen Filmabend wird es bei Tanja und Tommy allerdings nicht mehr kommen. Beide entscheiden sich am Ende der Folge gegen ein zweites Date.

Du hast die Sendung verpasst? In der TVNOW-Mediathek kannst du die ganze Folge von „First Dates“ nochmal sehen.

Bei Marc und Sophie lief es deutlich erfolgreicher. Wieso die beiden sogar schon von einer gemeinsamen Wohnung reden, liest du hier.