DSDS: Ex-Kandidat Daniel Lopes packt nach 19 Jahren aus – Dieter Bohlen fassungslos: „Das ist eine Katastrophe“

Daniel Lopes nahm als Kandidat an der ersten DSDS-Staffel teil. Jetzt verrät er, wie Dieter Bohlen damals auf seinen Rauswurf reagierte.
Daniel Lopes nahm als Kandidat an der ersten DSDS-Staffel teil. Jetzt verrät er, wie Dieter Bohlen damals auf seinen Rauswurf reagierte.
Foto: IMAGO / Future Image, picture-alliance / dpa/dpaweb | Jörg_Carstensen

Echte DSDS-Fans werden ihn direkt erkennen: Lange Zeit war es still gewesen um ihn, jetzt ist Daniel Lopes wieder zurück. Im Winter 2002/2003 hatte der Sänger an der ersten Staffel der RTL-Castingshow teilgenommen. Acht Jahre später begleitet er die Strippergruppe „SixxPaxx“ auf ihrer Tour durch Deutschland.

Mit DER WESTEN hat Daniel Lopes jetzt aber nicht nur über seinen neuen Job bei den „SixxPaxx“, sondern auch über seine Zeit bei DSDS gesprochen. Er verrät, was er heute von der Sendung ohne Poptitan Dieter Bohlen hält und was nach seinem Rauswurf im Januar 2003 wirklich passiert ist.

Lieber Daniel, du hast bereits 12 Shows hinter dir. Wie lautet dein bisheriges Fazit?

Anstrengend. (lacht) Es ist schon sehr hart, denn wir haben nur einen Tag Pause, aber so ist eben das Tourleben.

Viele waren überrascht, dass du bei den „SixxPaxx“ mitmachst. Wie kam es dazu?

Das Management hat mich angerufen, als ich noch in Brasilien war. Ich hatte dort gerade zwei Monate lang Urlaub gemacht. In Deutschland konnte ich aufgrund der Corona-Krise sowieso nicht auftreten, das war alles noch sehr unsicher. Dann wurde ich gefragt, ob ich anstelle von Marc Terenzi, der das vier Jahre lang gemacht hat, als Sänger mitmachen möchte. Ich habe dann auch mit Marc Terenzi gesprochen und der hat zu mir gesagt: „You got it, boy! (dt.: Du hast es drauf, Junge!)“

----------------------------------------

Das ist Daniel Lopes:

  • Daniel Lopes wurde am 12. November 1976 in Brasilien geboren
  • Der breiten Masse wurde er im Winter 2002/2003 durch seine Teilnahme an der allerersten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt – am 11. Januar 2003 schied er aus und belegte damit den siebten Platz
  • Im Jahr 2011 war er Kandidat bei „Das Supertalent“ – wegen einer vergessenen Textpassage bei dem Lied „Hero“ von Enrique Iglesias schied Lopes jedoch noch vor den Liveshows aus
  • 2012 nahm er an der sechsten Staffel des RTL-Dschungelcamps teil – und wurde als erster Kandidat von den Zuschauern herausgewählt

----------------------------------------

Du bist der einzige Mann in der Show, der sich nicht auszieht. Wieso hast du dich gegen den Strip entschieden?

Ich möchte das tun, was ich am besten kann und das ist das Singen. Die Jungs können das andere halt sehr gut, da lass ich denen lieber den Vortritt.

Du bist seit 2016 glücklich verheiratet. Was hat denn deine Frau zu deinem neuen Job gesagt?

Am Anfang war sie nicht so glücklich, bis sie dann selbst so eine Show gesehen hat. Das läuft alles superprofessionell. Sie hat auch selbst irgendwann gesagt: Das ist praktisch wie ein Musical. Wir wechseln auch von Song zu Song unsere Kostüme. Es ist ein sexy Musical, würde ich sagen. (lacht) Das Einzige, womit wir zu kämpfen haben, ist, dass ich so lange von zu Hause weg bin. Ich versuche, an meinen Off-Days nach Hause zu fahren, aber es ist meistens zu wenig Zeit.

Viele der Zuschauer werden dich noch von DSDS kennen. Wirst du heute – fast 20 Jahre danach – noch immer auf der Straße erkannt oder sogar angesprochen?

Erkannt, ja, aber angesprochen weniger. Vor allem, weil meine Fans ja inzwischen auch schon alle über 30 Jahre alt sind.

Die Sendung hat sich über die vergangenen Jahre stark verändert. Wie findest du die Idee von DSDS ohne Dieter Bohlen?

Ich glaube, die Sendung wird auf jeden Fall darunter leiden. Denn: Er war DSDS. Das einzige Land, in dem dieses Format über so viele Jahre funktioniert hat, ist Deutschland. Es gibt kein anderes Land, das 20 Jahre lang eine ähnliche Show wie DSDS gefeiert hat. Ich glaube, dass das schon daran lag, dass Dieter Bohlen so originell war.

Nach seinem Ausstieg äußerten sich ehemalige DSDS-Juroren kritisch zu Dieter. Wie hast du ihn in Erinnerung?

Zu mir war er immer nett. Ich war ja sein Favorit. Er war damals selbst sehr überrascht, dass ich rausgeflogen bin. Jemand hatte ihn gefragt, ob er enttäuscht darüber sei, dass Daniel rausgeflogen ist, und dann hat er gesagt: „Ich bin nicht nur enttäuscht. Das ist eine Katastrophe, was hier gerade passiert.“

----------------------------------------

Mehr zu DSDS:

DSDS: Erstes Foto vom Auslands-Recall enttäuscht Fans – „Kein DSDS“

DSDS: Hat Florian Silbereisen eine Chance gegen Dieter Bohlen? Jetzt packt ER aus

DSDS: RTL-Mitarbeiter packt aus – „Die Marke wird beerdigt“

----------------------------------------

Inzwischen ist Florian Silbereisen zum Aushängeschild der Sendung geworden. Hättest du dich damals auch bei ihm beworben?

Es ist schwer zu sagen, weil es ja die erste DSDS-Staffel war und niemand wusste überhaupt irgendwas darüber. Da gab es keine riesige Werbung, wie sie es heute machen. Da war eine kleine Anzeige in der „Bild“-Zeitung und daraufhin habe ich mich beworben. Also im Grunde hatte meine Mutter das gesehen und mir geschickt, da war ich noch in Miami.

Ich hatte ja schon vorher Musik gemacht und das war auch der Skandal, dass ich schon eine CD veröffentlicht hatte. Damals war nicht klar, dass man auch schon selbst professionell sein könnte. Das hat mir den Sieg gekostet, weil die Leute gesagt haben: „Das ist nicht fair. Daniel ist schon ein Profi.“ Und eine Woche später bin ich dann rausgeflogen.

Heute sind die Showmacher nicht mehr ganz so streng. Findest du das nicht unfair?

Auf jeden Fall. Mittlerweile darf man auch den Text beim Singen vergessen. (lacht)

Glaubst du, dass das Format ohne Dieter Bohlen noch eine Zukunft hat?

Das Format an sich schon, aber ich glaube, dass es ein bisschen schwieriger wird. Auf jeden Fall müssen sie ziemlich viel leisten, um noch weiter aufzufallen.

Erst kürzlich hatte Pietro Lombardi sich nach dem DSDS-Aus von Dieter Bohlen bei RTL gemeldet. So reagierte der Sender jetzt auf seine Nachricht.

Auch Sarah Engels war mal Kandidatin bei DSDS. Die Sängerin war kürzlich verzweifelt: „Weiß nicht, was ich jetzt machen soll“. Erfahre hier, was da los war.

Promis und Royals

Promis und Royals