Veröffentlicht inPromi-TV

„Das perfekte Dinner“: Influencer Uwe schockt mit Horror-Story aus Kindheit – „Hatte nichts zu essen“

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

Auch wenn du "Das perfekte Dinner" schon seit Jahren verfolgst, diese irren Fakten wusstest du garantiert noch nicht.

Das Influencer-Spezial bei „Das perfekte Dinner“ hält auch an Tag vier einige Überraschungen bereit. Diesmal darf Youtube-Urgestein Uwe (bekannt als Flying Uwe) den Kochlöffel schwingen.

Als Hahn im Korb zeigte Uwe schon zuvor, dass er in Sachen Essen etwas anders lebt als seine Influencer-Kolleginnen. Als Genuss-Esser machte sich der „Das perfekte Dinner“-Kandidat bislang keinen Namen. In der Vox-Show erklärt er sein schwieriges Verhältnis zu Essen und schockt mit einer traurigen Erinnerung aus seiner Kindheit.

„Das perfekte Dinner“: Beim Influencer-Spezial packt Uwe über seine Vergangenheit aus

Beim Beschriften einer Dose fällt Uwe ein: „Das hat meine Oma früher immer gemacht“. Darauf angesprochen, erinnert er sich zurück und erzählt: „Es gab so eine Zeit, da hatte ich nichts zu essen und das hat sie gespürt.“

——————————————-

Das ist das Menü von Uwe:

  • Vorspeise: Grüner Hulk
  • Hauptspeise: Burger Wrap
  • Nachspeise: Schoko Bohne

——————————————-

Weiter sagt er: „Dann hat sie mich richtig versorgt und ich habe das dann im Kleiderschrank aufbewahrt und von Tag zu Tag gegessen.“ Mit so einer Aussage hatte auch der Vox-Sprecher nicht gerechnet.

Flying Uwe erzählt bei „Das perfekte Dinner“ vom Drogenkonsum seiner Eltern

Wo seine Eltern in der Zeit waren, will der Vox-Sprecher wissen. Was Uwe dann erzählt, macht sprachlos. „Meine Eltern haben Kohle mit Drogen gemacht.“ Aus dem anfänglichen Verkauf entwickelte sich schnell eine Heroin-Abhängigkeit.

„Dann geht das ganze Geld natürlich nur für die Drogen drauf. Teilweise war ich mit meinen Geschwistern eine Woche alleine zu Hause“, erzählt Uwe. Der Konsum blieb nicht ohne Folgen, sein leiblicher Vater starb bereits mit 21 Jahren.

„Das perfekte Dinner“: Influencer Flying Uwe hat wichtiges Ziel vor Augen

Für sein eigenes Leben hat sich Uwe schon als Kind vorgenommen: „Ich will mit dem ganzen Kram nichts zu tun haben.“ Heute legt der Influencer bei der Erziehung seiner Kinder deswegen großen Wert auf seine Rolle als Vater.

——————————————-

Mehr zu „Das perfekte Dinner“:

——————————————-

Die Erfahrungen seiner Kindheit haben ihn bis heute geprägt. Für ihn muss Essen „funktionieren“. „Aber ich arbeite da dran“, so Uwe. Beim Influencer-Spezial mit „Das perfekte Dinner“-Kandidatin Katharina sorgte weniger eine emotionale Geschichte als das Motto des Abends für Aufsehen. Die Berlinerin wollte nichts dem Zufall überlassen und kündigte schon mit der Menükarte das Ende des Dinners an.