„Bridgerton“: Mobbing- und Missbrauchsvorwürfe! Netflix kickt IHN aus der Produktion

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Beschreibung anzeigen

Skandal am Set des Netflix-Hits „Bridgerton“! Nach schweren Vorwürfen muss ein Mann die Serie jetzt sogar verlassen.

Für die „Bridgerton“-Produktion hat das drastische Konsequenzen. Denn: Ihnen fehlt nun ein wichtiger Mitarbeiter.

Nach Erfolg von „Bridgerton“ Staffel 2: Szenenbildner gefeuert!

Die Rede ist jedoch nicht etwa von einem der Schauspieler. Nein, der Cast von „Bridgerton“ bewahrt – ähnlich wie die Figuren in der Serie – stets seine Contenance.

Wie „The Sun“ berichtet, soll es der Szenenbildner Dave Arrowsmith sein, der das Netflix-Set umgehend verlassen muss, nachdem er eine „Grenze überschritten“ habe. Von Mobbing und missbräuchlichem Verhalten sei die Rede.

Netflix soll wegen Arrowsmiths toxischen Verhaltens sogar eine anonyme Hotline für die anderen Mitarbeiter eingerichtet haben, über die sie sich melden können, um über ihre verletzenden Begegnungen mit dem Szenenbildner zu sprechen. „Einige Crew-Mitglieder äußerten Bedenken über eine Reihe verschiedener Vorfälle“, heißt es.

----------------------------------------

Das ist der Netflix-Hit „Bridgerton“:

  • „Bridgerton“ ist eine Serie, deren Handlung auf den Romanen der Autorin Julia Quinn basiert
  • Die Hauptfiguren sind fiktive Persönlichkeiten der Londoner High Society im frühen 19. Jahrhundert inmitten der Ballsaison, in der sich alles um die Frage nach einem würdigen Ehepartner dreht
  • Dabei hängt der Rang der sogenannten Debütantinnen von dem Urteil der britischen Königin sowie dem Klatsch der geheimnisvollen Lady Whistledown ab
  • Jede Staffel fokussiert sich dabei auf die Liebesgeschichte eines der acht Geschwister der Familie Bridgerton
  • Die erste Staffel erschien am 25. Dezember 2020 bei Netflix – Staffel 2 folgte am 25. März 2022

----------------------------------------

Trotz „Bridgerton“-Spin-off: Netflix feuert David Arrowsmith

Für die Verantwortlichen bei Netflix ist sofort klar: David Arrowsmith, der bereits in einen „Bridgerton“-Spin-off involviert gewesen ist, muss gehen. Sämtliche Zusammenarbeiten mit ihm rund um das historische Drama, das auf den Büchern von Autorin Julia Quinn basiert, sind gestrichen.

Als Szenenbildner ist Arrowsmith dafür verantwortlich gewesen, die passende Umgebung, Räume und Requisiten für die Netflix-Produktion zu finden. Zuvor habe er laut Medienberichten für Serien wie „Doctor Who“ und „Cold Feet“ gearbeitet.

----------------------------------------

Mehr zu „Bridgerton“:

----------------------------------------

Während die zweite Staffel von „Bridgerton“ gerade von vielen Fans gebinget wird, arbeitet man in England an der bereits vierten Staffel der Netflix-Crime-Serie „You“. Die ersten Details zu den neuen Folgen sorgen jedoch für Ärger im Netz.